Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 20-3877  

 
 
Betreff: Haus der Jugend Bramfeld
Status:öffentlichDrucksache-Art:Anfrage gem. § 24 BezVG (Große Anfrage)
Verfasser:Sandro Kappe, Franziska Hoppermann, Philipp Hentschel,
Olaf Böttger (alle CDU-Fraktion)
Federführend:Dezernat Soziales, Jugend und Gesundheit   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Wandsbek
26.01.2017 
Sitzung der Bezirksversammlung Wandsbek zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Anlage/n

Sachverhalt:

 

Das Haus der Jugend Bramfeld (HDJB) leistet trotz minimaler Personalausstattung überwältigende Arbeit. Es ist ein Anlaufpunkt für viele Jugendliche und Kinder aus Bramfeld, Farmsen sowie Berne. Zu fast jeder Zeit ist es voll ausgelastet. Die Jugendlichen und Kinder fühlen sich wohl und aufgehoben. Die Spielgeräte werden genutzt. Die Jugendlichen und Kinder werden somit von der Straße geholt. Hauptevent ist immer die, aus allen Nähten platzende, Kinderdisko (Teeny-Party).

 

Vor kurzem hat das Bramfelder Wochenblatt über die hohe Anzahl der Besucher beim HDJB berichtet. Trotz der offenkundigen Besucheranzahl wird zuweilen behauptet, dass das Haus der Jugend Bramfeld kaum ausgelastet sei.

 


Vor diesem Hintergrund fragen wir die Verwaltung:

 

1.)Wie viele Vollzeitäquivalente und Stellen weist das HDJB auf?

 

2.)Wie viele Vollzeitäquivalente und Stellen wies das HDJB im Jahr 2006 und 2010 auf?

 

3.)Wie viele Vollzeitäquivalente und Stellen wird das HDJB nach den derzeitigen Planungen im Jahr 2017 und 2018 aufweisen?

 

4.)Welche Aktivitäten bietet das HDJB im Zeitraum vom Februar 2016 bis Februar 2017 an?

 

5.)Welche Aktivitäten werden derart nachgefragt, dass eine Warteliste erforderlich ist? Sollte eine Warteliste vorliegen, ist die Anzahl der „Wartenden“ anzugeben!

 

6.)Wie viele Kinder/Jugendliche suchen das HDJB durchschnittlich monatlich auf?

 

a.)In Bramfeld werden auch Flüchtlinge untergebracht. Nutzen auch Flüchtlingskinder das HDJB?
 

b.)Wenn ja, wie viele Flüchtlingskinder suchen im Monat das HDJB auf?

 

7.)Wie hoch war die höchste Besucherzahl der Kinderdisko in den letzten zwei Jahren?

 

8.)Wie viele Stunden hat das HDJB in der Woche geöffnet?

 

9.)Wie viele Stunden könnte das HDJB maximal mit dem vorhandenen Personalbestand öffnen?

 

10.)Mit welchen Schulen und Einrichtungen pflegt das HDBJ eine Kooperation? Was beinhaltet diese Kooperation?

 

11.)Welche Investitionen und in welcher Höhe wurden innerhalb der letzten 10 Jahre vorgenommen?

 

12.)Wenn Räume des HDJB vermietet werden, wer erhält die Einnahmen? Aufgrund welcher rechtlichen Regelung erfolgt diese Zuordnung?

 

13.)Welche rechtliche Änderung ist erforderlich, dass die Einnahmen der Vermietung von Räumen des HDJB auch dem Haus zur Verfügung gestellt werden können?

 

14.)Wie ist die Auslastung folgender Bestandteile des HDJB innerhalb der Öffnungszeiten in Stunden pro Woche?

 

  • Sporthalle
  • Tonstudio
  • Hauptsaal mit Bühne
  • Medienraum
  • Mädchenraum
  • Eltern-Kind-Zentrum
  • Töpferraum/Kreativraum
  • Sportplatz
  • Basketballfläche

 

15.)Wie viel Quadratmeter weist das gesamte HDJB (Nutzfläche des Hauses und umliegendes Grundstück) auf?

 

16.)Wie groß sind die im Folgenden aufgeführten Bestandteile des HDJB jeweils?

 

  • Sporthalle
  • Tonstudio
  • Hauptsaal mit Bühne
  • Medienraum
  • Mädchenraum
  • Eltern-Kind-Zentrum
  • Töpferraum/Kreativraum
  • Sportplatz
  • Basketballfläche

 

17.)Wie groß ist die betreute Fläche pro Stelle und VZÄ im HDJB?

 

18.)Wie groß ist die betreute Fläche pro Stelle und VZÄ in den anderen Häusern der Jugend in Wandsbek? Bitte jeweils pro Haus angeben.

 

19.)Wer ist Eigentümer des Grundstückes des HDJB?

 

20.)Wie lange ist das Grundstück vom Eigentümer an das HDJB verpachtet?

 

21.)Weist der Pachtvertrag eine Sonderkündigungsmöglichkeit auf? Wenn ja, welche?

 


Anlage/n:

keine Anlage/n

Stammbaum:
20-3877   Haus der Jugend Bramfeld   Dezernat Soziales, Jugend und Gesundheit   Anfrage gem. § 24 BezVG (Große Anfrage)
20-3877.1   Haus der Jugend Bramfeld   Dezernat Soziales, Jugend und Gesundheit   Antwort zu Anfragen