Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 20-4124  

 
 
Betreff: Umlaufsperren Treptower Straße und Finkenweg
Interfraktioneller Antrag von SPD und Grünen
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Federführend:Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt   
Beratungsfolge:
Regionalausschuss Rahlstedt
29.03.2017 
Sitzung des Regionalausschusses Rahlstedt ungeändert beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

In Verlängerung der Straße Finkenfurth verläuft ein kleiner Weg, der die Straßen Finkenstieg und Treptower Straße miteinander verbindet. Das zur Treptower Straße gelegene Ende des Weges ist mit zwei gegeneinander versetzten Umlaufsperren (Hammelsprung) versehen.

Diese Umlaufsperren stellen eine Barriere dar, insbesondere für Rollstuhlfahrer und Fußgänger mit Rollatoren oder mit Kinderwagen.

Eine Gefahrensituation, die die Sperrbügel rechtfertigen könnte, ist hier nicht ersichtlich. Die Treptower Straße ist eine ruhige Wohnstraße in einer Tempo-30-Zone. Die Straße ist auch gut einsehbar.

Die Umlaufsperren stellen gerade für ältere und mobilitätseingeschränkte Fußgänger eine erhebliche Beeinträchtigung dar. Es wäre daher wünschenswert, wenn diese Barriere beseitigt werden könnte.

 


Petitum/Beschluss:

Die Verwaltung wird gebeten zu prüfen, ob die Umlaufsperren auf dem Verbindungsweg zwischen Treptower Straße und Finkenstieg entfernt werden können und diese, sofern es nach dem Prüfergebnis möglich ist, entfernen zu lassen.

 


Anlage/n:

keine Anlage/n 

Stammbaum:
20-4124   Umlaufsperren Treptower Straße und Finkenweg Interfraktioneller Antrag von SPD und Grünen   Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt   Antrag
20-4124.1   Umlaufsperren Treptower Straße und Finkenweg Beschlussvorlage des Regionalausschusses Rahlstedt   Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt   Beschlussvorlage