Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 20-4402  

 
 
Betreff: Fahrradkonzept für Gewerbegebiet im Rahmen des Bebauungsverfahren Rahlstedt 131
Antrag der CDU-Fraktion
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Federführend:Interner Service Beteiligt:Fachamt Management des öffentlichen Raumes
    Fachamt Stadt- und Landschaftsplanung
Beratungsfolge:
Regionalausschuss Rahlstedt
07.06.2017 
Sitzung des Regionalausschusses Rahlstedt überwiesen   
Wirtschafts- und Verkehrsausschuss
29.06.2017 
Sitzung des Wirtschafts- und Verkehrsausschusses geändert beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n
Anlagen:
Auszug Gewerbeflächenentwicklung Hamburg-Wandsbek-Kreis Stormarn Seite 74-75  

Sachverhalt:

 

-          Vorlage wurde im Regionalausschuss Rahlstedt in seiner Sitzung am 07.06.2017 beraten und zur weiteren Beratung und Abstimmung mehrheitlich gegen die Stimmen der CDU-Fraktion in den Wirtschafts- und Verkehrsausschuss überwiesen.

 

 

In der Drs. 21/8754 der Hamburger Bürgerschaft wird aufgeführt, dass die Erschließung des Gewerbegebietes „Viktoriapark“ zwischen Sieker Landstraße und Stapelfelder Straße mit baulichen Radwegen erfolgen soll. Grundlage für diese Planung ist der gutachterliche Bericht:

„LÄNDERÜBERGREIFENDE UND INTERKOMMUNALE GEWERBEFLÄCHENENTWICK-LUNG Hamburg-Wandsbek – Kreis Stormarn Gutachten zum interkommunalen Gewerbegebiet“

(siehe 7.3 Handlungskonzept Verkehr), in dem es heißt:

„Zur Förderung des Radverkehrs ist der Ausbau einer Radroute in Richtung Rahlstedt bzw. Bahnhof Rahlstedt zu empfehlen (Entfernung ca. 3 km). Die bereits definierte Freizeitroute 3 bzw. 18 stellt einen wichtigen Anknüpfungspunkt dar. Es ist zu prüfen, in welcher Form der Radverkehr attraktiv zum und vom Bahnhof geführt werden kann (beispielsweise durch die Buchwaldstraße oder die Stapelfelder Straße). Bei der Erschließung der neuen Gewerbegebiete ist eine attraktive Radverkehrsinfrastruktur (Radfahrstreifen oder Schutzstreifen) mitzudenken.“

Daneben heißt es in der verkehrsplanerischen/-technischen Untersuchung im Rahmen der Bebauungsplanverfahren Rahlstedt 131:

„Zur Förderung des Radverkehrs ist zu prüfen, in welcher Form der Radverkehr attraktiv zum und vom Bahnhof Rahlstedt (Entfernung ca. 3 km) geführt werden kann und ob die Einrichtung von Leihstationen und Abstellboxen von Fahrrädern sinnvoll sein kann (unter Beachtung der Mitnahme von Rädern in der U-/ S-Bahn nur in bestimmten Zeiten).“

 

In der Drucksache 21/9062 beantwortet der Senat, die Frage:

Wann wird das heterogene Netzwerk der Fahrradrouten (unter anderem Velorouten, Freizeitrouten, Radtouren Kreis-Stormarn) im Stadtteil Rahlstedt gemäß Gewerbeflächenentwicklung Hamburg Wandsbek-Kreis Stormarn Handlungskonzept Punkt 7.3 Seite 74 überarbeitet?

wie folgt:

 

Das Gewerbeflächenkonzept ist eine vorbereitende Untersuchung im Rahmen der Entwicklung des interkommunalen Gewerbegebietes (Bebauungsplan-Entwurf Rahlstedt 131). Planungen würde das zuständige Bezirksamt im Rahmen der Ressourcen und der bezirklichen Prioritätensetzung aufnehmen, sofern entsprechende Beschlusslagen der zuständigen Bezirksversammlung vorliegen

 

 


Petitum/Beschluss:

 

Vor diesem Hintergrund möge der Regionalausschuss folgende Empfehlung für die Bezirksversammlung beschließen:

 

Das Bezirksamt Wandsbek wird gebeten, im Rahmen des Bebauungsplanverfahren Rahlstedt 131 die Grundlagen zu schaffen, dass das heterogene Netzwerk der Fahrradrouten (unter anderem Velorouten, Freizeitrouten, Radtouren Kreis-Stormarn) im Stadtteil Rahlstedt gemäß Gewerbeflächenentwicklung Hamburg Wandsbek-Kreis Stormarn Handlungskonzept Punkt 7.3 Seite 74 im Rahmen der Verkehrsplanung für das Bebauungsplanverfahren Rahlstedt 131 überarbeitet wird und zeitnah vor der Realisierung des Gewerbegebietes Victoriapark und Minervapark (Rahlstedt 131) dem Regionalausschuss Rahlstedt vorgestellt wird.

 

 


Anlage:

 

Auszug Gewerbeflächenentwicklung Hamburg-Wandsbek-Kreis Stormarn Seite 74+75

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Auszug Gewerbeflächenentwicklung Hamburg-Wandsbek-Kreis Stormarn Seite 74-75 (3113 KB)      
Stammbaum:
20-4402   Fahrradkonzept für Gewerbegebiet im Rahmen des Bebauungsverfahren Rahlstedt 131 Antrag der CDU-Fraktion   Interner Service   Antrag
20-4402.1   Fahrradkonzept für Gewerbegebiet im Rahmen des Bebauungsverfahren Rahlstedt 131 Beschlussvorlage des Wirtschafts- und Verkehrsausschusses   Interner Service   Beschlussvorlage