Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 20-4482  

 
 
Betreff: Vorhabenbezogenes Bebauungsplanverfahren Wandsbek 83 - Am Neumarkt
- Auswertung der öffentlichen Plandiskussion am 15.05.2017
Status:öffentlichDrucksache-Art:Beschlussvorlage
Federführend:Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt   
Beratungsfolge:
Planungsausschuss
27.06.2017 
Sitzung des Planungsausschusses vertagt   
18.07.2017 
Sitzung des Planungsausschusses ungeändert beschlossen   
Ausschuss für Soziales und Bildung
17.07.2017 
Sitzung des Ausschusses für Soziales und Bildung vertagt   
25.09.2017 
Sitzung des Ausschusses für Soziales und Bildung vertagt   
13.11.2017 
Sitzung des Ausschusses für Soziales und Bildung zur Kenntnis genommen   
Planungsausschuss
Ausschuss für Soziales und Bildung
Ausschuss für Soziales und Bildung

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n
Anlagen:
Faltblatt ÖPD_A4  
17-06-02 OePD_Protokoll_WA_83  

Sachverhalt:

 

-          Der Planungsausschuss hat die Vorlage am 27.06.2017 in seine nächste Sitzung vertagt und zusätzlich zur Kenntnisnahme in den Ausschuss für Soziales und Bildung überwiesen, aufgrund der vorgesehenen Umsetzung der Sportanlage durch die FHH und nicht den Vorhabenträger.

 

Die Fa. Norddeutsche Grundvermögen (NGV) strebt an, das städtische Flurstück 1909 der Gemarkung Wandsbek zu erwerben und dieses insbesondere für den Wohnungsbau zu verwenden. Der heute dort vorhandene Vereins- und Schulsportplatz soll auf einer Teilfläche des Grundstücks Am Neumarkt 40 (Flurstück 3357) neu errichtet werden. Zur Realisierung ist neues Planrecht erforderlich. Der Planungsausschuss hatte am 18.04.2017 der Einleitung des Bebauungsplan-Verfahrens Wandsbek 83 zugestimmt.

 

Im Rahmen des Bebauungsplanverfahrens hat am 15.05.2017 im Bürgersaal Wandsbek die Öffentliche Plandiskussion stattgefunden. Die Verwaltung hat dabei grundsätzliche Zustimmung zum Vorhaben wahrgenommen.

 

Folgende Themen wurden bei der öffentlichen Plandiskussion u.a. von Seiten der Bürger angesprochen:

  • Vorhandener Parkdruck rund um das Vorhaben
  • Unterbringung des ruhenden Verkehrs in den Neubauten
  • verkehrliche Probleme auf den Straßen Am Neumarkt und Fenglerstraße
  • Vorgesehener Einbezug des Wohnhauses Am Neumarkt 21a-d in das Plangebiet
  • Frage der grundsätzlichen Inanspruchnahme des Sportplatzes und mögliche Alternativen
  • Ausgestaltung der neuen Sportanlagen
  • Höhe der geplanten Bebauung und mögliche Verschattung
  • Nutzbarkeit geplanter Grünflächen für die benachbarte Öffentlichkeit.

 

Soweit diese Punkte das Bebauungsplanverfahren betreffen, werden sie im weiteren Verfahren zu behandeln sein.

 

Aus Sicht der Verwaltung kann das Bebauungsplanverfahren fortgeführt werden.

 


Petitum/Beschluss:

 

Der Planungsausschuss wird gebeten,

 

der Fortführung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanverfahrens zuzustimmen.

 


Anlage/n:

-       ÖPD-Infoblatt mit vorhabenbezogenem Bebauungsplanentwurf Wandsbek 83 und
Funktionsplänen

-       Niederschrift der öffentlichen Plandiskussion vom 15.05.2017

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Faltblatt ÖPD_A4 (1177 KB)      
Anlage 2 2 17-06-02 OePD_Protokoll_WA_83 (56 KB)