Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 20-4784  

 
 
Betreff: "Alsterwanderweg - Sitzbänke Nähe Hinsbleek / Grevenau in Poppenbüttel" (Drs.: 20-4407)
Beschluss des Regionalausschusses Alstertal vom 07.06.2017
Status:öffentlichDrucksache-Art:Mitteilungsvorlage Bezirksamt
Federführend:Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt   
Beratungsfolge:
Regionalausschuss Alstertal
13.09.2017 
Sitzung des Regionalausschusses Alstertal zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

 

Der Regionalausschuss Alstertal fasste in seiner Sitzung vom 07.06.2017 folgenden Beschluss:

 

  1. Die Verwaltung möge den Zustand der Sitzbänke auf Beschädigung und Sitzhöhe für Senioren (! / hüftgerecht) prüfen und Reparaturen und ggf. eine neue Verankerung veranlassen.

 

  1. Die Verwaltung möge prüfen, ob die Attraktivität des „oberen Wanderweges“ für eine Nutzung durch bewegungseingeschränkte Personen verbessert und auf dem „oberen“ Wanderweg in der Nähe Eingang vom Hinsbleek ein barrierefreier Sitzbereich eingerichtet werden kann. Die Blickrichtung der bestehenden Sitzbänke wird vom Blick auf einen Parkplatz/Alte Landstr. um 180° ins Alstertal auf die fließende Alster verändert. Zusätzliche Sitzbänke/eine barrierefreie Sitzgruppe (z.B. im Halbkreis) werden errichtet mit Sitzplätzen für Fußgänger und Raum für Rollstuhlfahrende. Ein „freier“ Blick auf die fließende Alster wäre wünschenswert (Brombeer-, schlingpflanzenfrei).

 

 

Zum Beschluss nimmt das Bezirksamt wie folgt Stellung:

 

zu 1.)

 

Der Zustand der Parkbänke ist nicht zufriedenstellend. Aufgrund der begrenzten personellen und finanziellen Ausstattung können Parkbänke nicht mehr regelmäßig gereinigt und nur bei starken Beschädigungen (durch Vandalismus etc.) wieder instandgesetzt werden. Durch Laub- und Humusaufträge aus der Umgebung hat sich im Laufe der Jahre die Sitzhöhe entsprechend reduziert. Zudem ist es bei dem vorhandenen „alten“ Parkbankmodell nicht möglich die Sitzfläche nach vorne zu neigen um das Aufstehen zusätzlich zu erleichtern. Die „altersgerechte“ Bank Modell Luise der Firma LIV mit Armlehnen, die bereits in einigen Parkanlagen im Bezirk eingebaut wurde, hat sich bewährt, müsste allerdings neu beschafft werden. Für einen entsprechenden Austausch der Bänke, hin zum „altersgerechten“ Bankmodell, stehen bislang keine Haushaltsmittel zur Verfügung.

Dem derzeitigen Pflegenotstand der schon vorhandenen Bänke ist geschuldet, dass nicht noch zusätzliche Bänke aufgestellt werden.

 

Zu 2.)

 

Die örtliche Topographie lässt nicht überall einen behinderten- und altersgerechten Zugang zum Alsterwanderweg zu. Die Herstellung einer barrierefreien Rampenanlage wäre mit einem erheblichen Eingriff in den Hang des Alstertals und den dort vorhandenen Baumbestand verbunden.

Die Schaffung eines „freien Blickes“ auf die fließende Alster mittels einer Ausbildung von Sichtschneisen (verbunden mit starkem Rückschnitt und Rodungen) durch den Jungwaldaufwuchs in Richtung Alster ist ökologisch nicht zu vertreten, weil der Alsterlauf in diesem Bereich aus einem hochwertig, gestuften Mischwald mit viel Jungaufwuchs besteht.

 


Petitum/Beschluss:

 

Der Regionalausschuss Alstertal wird um Kenntnisnahme gebeten.

 


Anlage/n:

keine Anlage/n