Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 20-5077  

 
 
Betreff: Verwaltungsanalyse Wandsbek - wohnen und leben
Status:öffentlichDrucksache-Art:Anfrage gem. § 27 BezVG
Verfasser:Florian Drebber, Eckard H. Graage, Claudia Folkers,
Franziska Hoppermann und Philip Buse (alle CDU-Fraktion)
Federführend:Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Wandsbek
30.11.2017 
Sitzung der Bezirksversammlung Wandsbek zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Anlage/n

Sachverhalt:

 

Neben einer auf den Standort passenden Strategie für die wirtschaftliche Entwicklung wird auch im Rahmen der Veränderung durch die Globalisierung und Digitalisierung ein passendes und Wettbewerbsfähiges Konzept für die Planung von Sozialräumen immer relevanter. Standorte mit einer mangelnden wirtschaftlichen Attraktivität und unattraktiven Sozialräumen werden es zukünftig immer schwerer haben ein soziales Gleichgewicht zu erhalten. Die Wohnung wird zunehmend zum Arbeitsplatz und die räumliche Flexibilität wird weiter zunehmen. Schon heute müssen wir feststellen das Stadtplanerische Fehler bis heute zu schwer korrigierbaren Problemen in einigen Quartieren geführt haben. In den so genannten sozialen Brennpunkten ist es bisher nicht gelungen eine Durchmischung und damit eine gefestigte Sozialstruktur zu schaffen. Die nach außen unattraktiv wirkenden Stadtteile werden von vielen Bürgern als Wohnort gemieden und von vielen Bewohnern als persönliche Niederlage empfunden. Diese Fehler dürfen sich nicht wiederholen. Die Stadtplanung muss immer darauf wertlegen dass Quartiere attraktiv und für möglichst viele Gesellschaftsschichten als Lebensraum angenommen werden, um ein soziales Gleichgewicht zu gewährleisten. 

Von einem attraktiven Lebensraum und für die Wirtschaft attraktiven Umfeld hängt auch langfristig die Höhe von Steuereinnahmen ab und damit die Fähigkeit öffentliche Aufgaben zu finanzieren.    


Nicht nur Hamburg ist eine in der Bevölkerungszahl wachsende Stadt, sondern auch der Bezirk Wandsbek. Wie viele Ressourcen ist besonders die Fläche eines Bezirkes begrenzt. Eine wichtige Aufgabe ist es mit dieser Ressource zukunftsorientiert zu planen, um ein für alle Bürger im Bezirk ein lebenswertes Umfeld zu schaffen und für die Zukunft zu erhalten. Bevölkerungswachstum kann aber alleine nicht das Ziel sein, sondern es muss aufgrund der beschränkten Platzressourcen gesteuert werden und einhergehen mit einer Entwicklung des Umfeldes, daher sind hierbei Schwerpunkte und Ziele klar zu definieren. 
 

Vor diesem Hintergrund fragen wir die zuständige Verwaltung:
 

1.Wie stark ist die Bevölkerung im Bezirk Wandsbek in den letzten 10 Jahren gewachsen? (Bitte Gesamtangabe sowie aufgeteilt nach Regionen und Jahren)
 

2.Wie hat sich die Sozialstruktur in den letzten 10 Jahren geändert? (wie vor Bitte Aufgeteilt nach Regionen und Jahren angeben sowie Gesamt)
 

3.Welche soziale Infrastruktur (Sportplätze, Parks, Grünflächen, Bücherhallen, Schulen, Kindergärten, etc.) ist in den letzten 10 Jahren neu geschaffen worden? (Bitte in m², Region und nach Strukturelement angeben)
 

4.Welche Soziale Infrastruktur (Sportplätze, Parks, Grünflächen, Bücherhallen, Schulen, Kindergärten,…) ist in den letzten 10 Jahren entfallen / abgebaut worden? (Bitte in m², Region und nach Strukturelement angeben)

 

5.Welche Faktoren wurden für die Entwicklung des Bezirkes als attraktiver Lebensraum identifiziert?

a.Bitte die wichtigsten Faktoren für den Bezirk Wandsbek als attraktiven Lebensraum nennen.

b.Welche Maßnahmen wurden/werden ergriffen um diese Faktoren zu stärken?

c.Welche Defizite wurden erkannt?

d.Welche Maßnahmen wurden/werden ergriffen, um diese Defizite zu kompensieren oder zu beseitigen?
 

6.Welche Ziele werden in der Stadtentwicklung verfolgt? (Bitte jeweils nach Region aufschlüsseln)

a.Welche Ziele hat die Stadtentwicklung für den Bezirk Wandsbek mittel- und langfristig?

b.Auf welchen Zeithorizont sind diese Ziele ausgerichtet?

c.Welche Maßnahmen wurden/werden hierfür ergriffen?

d.Welche Entwicklung gab es in den letzten 10 Jahren?

i.Wie hat sich der Bezirk planerisch und faktisch in den letzten Jahren entwickelt?

ii.Sofern die Planungen und Erwartungen von den Entwicklungen der letzten 10 Jahren abweichen, bitte um Erläuterung, welche Erkenntnisse zu den aktuellen Planungen führen.

iii.Sofern Fehlentwicklungen in den letzten 10 Jahren erkannt wurden, bitte eingesetzte Steuerungsinstrumente benennen und sofern bekannt Resultate/Ergebnisse/Veränderungen benennen.
 

7.Welche Ziele werden in der Bebauung verfolgt? (Bitte jeweils nach Region aufschlüsseln)

a.Welche Ziele hat die Bauplanung für den Bezirk Wandsbek?

b.Auf welchen Zeithorizont sind diese Ziele ausgerichtet?

c.Welcher Flächenverbrauch ist hierbei geplant?

d.Welche Entwicklung wird in Bezug auf die Geschossigkeit angestrebt?

e.Welche Entwicklung wird auf die Entwicklung der Größe der Wohneinheiten angestrebt?

f.Welche Entwicklung wird in der Baustruktur angestrebt?

g.Welche Maßnahmen wurden/werden hierfür ergriffen?

h.Welche Annahmen/Erwartungen werden für die Planungen zu Grunde gelegt?

i.Welche Entwicklung gab es in den letzten 10 Jahren?

i.Wie hat sich die Bebauung planerisch und faktisch in den letzten Jahren entwickelt?

ii.Sofern die Planungen und Erwartungen von den Entwicklungen der letzten 10 Jahren abweichen, bitte um Erläuterung, welche Erkenntnisse zu den Planungen Führen.

iii.Sofern Fehlentwicklungen in den letzten 10 Jahren erkannt wurden, bitte eingesetzte Steuerungsinstrumente benennen und, sofern bekannt, Resultate/Ergebnisse/Veränderungen benennen 
 

8.Welche Ziele werden in der Verkehrsinfrastruktur verfolgt? (Bitte jeweils nach Region und Verkehrsträger aufschlüsseln)

a.Welche Ziele gibt es für die Entwicklung der Verkehrsinfrastruktur für den Bezirk Wandsbek?

b.Auf welchen Zeithorizont sind diese Ziele ausgerichtet?

c.Welche Annahmen/Erwartungen werden für die Planungen zu Grunde gelegt?

d.Welche Maßnahmen wurden/werden hierfür ergriffen?

e.Welche Entwicklung gab es in den letzten 10 Jahren?

i.Wie hat sich der Verkehr planerisch und faktisch in den letzten Jahren entwickelt?
 

1.Nutzer der unterschiedlichen Verkehrsträger wie zu gelassene PKW/LKW im Bezirk, Nutzer des ÖPNV im Bezirk, Fahrradfahrer im Bezirk

2.jeweilige Verkehrsflächen Entwicklung Straßennetz und Radwegenetz nach Zu-/Rückbau in m² und unterteilt nach Altnetz und Straßenneubau

3.Streckenaus-/abbau im ÖPNV bitte Änderungen von neuen und weggefallen Routen sowie Änderungen von Taktungen darstellen

 

ii.Sofern die Planungen und Erwartungen von den Entwicklungen der letzten 10 Jahren abweichen, bitte um Erläuterung, welche Erkenntnisse zu den Planungen Führen.

iii.Sofern Fehlentwicklungen in den letzten 10 Jahren erkannt wurden, bitte eingesetzte Steuerungsinstrumente benennen und sofern bekannt Resultate/Ergebnisse/Veränderungen benennen.

 

9.Welche Ziele werden in der Entwicklung der sozialen Infrastruktur verfolgt? (Bitte jeweils nach Region aufschlüsseln)
 

a.Welche Ziele gibt es in der Entwicklung der sozialen Infrastruktur für den Bezirk Wandsbek?

b.Auf welchen Zeithorizont sind diese Ziele ausgerichtet?

c.Welche Annahmen/Erwartungen werden für die Planungen zu Grunde gelegt?

d.Welche Maßnahmen wurden/werden hierfür ergriffen?

e.Welche Entwicklung gab es in den letzten 10 Jahren?

 


Anlage/n:

keine Anlage/n

Stammbaum:
20-5077   Verwaltungsanalyse Wandsbek - wohnen und leben   Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt   Anfrage gem. § 27 BezVG
20-5077.1   Verwaltungsanalyse Wandsbek - wohnen und leben   Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt   Antwort zu Anfragen