Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 20-5292  

 
 
Betreff: Ausschreibung für den Wettbewerb "Kommentierung für das Kriegerdenkmal Bramfeld"
Interfraktioneller Antrag der Fraktionen von SPD, CDU, Grünen, Die Linke und der Liberalen Fraktionsgemeinschaft
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Federführend:Interner Service   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Wandsbek
21.12.2017 
Sitzung der Bezirksversammlung Wandsbek      

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

Die Bezirksversammlung Wandsbek beschloss am 12.05.16 mit der Drs. 20-2803 einen Wettbewerb „Kommentierung für das Kriegerdenkmal Bramfeld“ auszuloben sowie mit der Durchführung den Regionalausschuss Bramfeld-Steilshoop-Farmsen-Berne zu beauftragen. Der Regionalausschuss setzte entsprechend dem Beschluss Drs. 20-2803 die Jury eine, welche inzwischen einen in der Anlage befindlichen Ausschreibungstext erarbeitet hat.

 

Zur Fortführung des Verfahrens soll ein öffentlicher Ideenwettbewerb ausgelobt werden. Aufgerufen zur Teilnahme am Ideenwettbewerb sind Bürgerinnen und Bürger, Vereine und Initiativen, Schulen im Regionalbereich, Hochschulen sowie Künstlerinnen und Künstler. Die Frist zur Einreichung von Vorschlägen soll zum Ende des zweiten Quartals 2018 enden. Danach ist geplant, die bereits arbeitende Jury mit der Sichtung der eingereichten Vorschläge zu beauftragen. Diese schlägt dem Regionalausschuss Bramfeld-Steilshoop-Farmsen-Berne eine priorisierte Vorschlagsliste vor. Der Regionalausschuss entscheidet dann über die eingereichten Vorschläge.

 

 


Petitum/Beschluss:

  1. Die Bezirksversammlung Wandsbek bestätigt den Ausschreibungstext, welcher von der eingesetzten Jury erarbeitet wurde.
  2. Die Geschäftsstelle der Bezirksversammlung wird gebeten, die Ausschreibung zum Ideenwettbewerb in Form zu setzen und zu veröffentlichen.
  3. Die Bezirksversammlung beschließt folgende weitere Verfahren:

a)      Zur Sichtung und Priorisierung der eingehenden Vorschläge setzt die Bezirksversammlung die bereits arbeitende Jury ein.

b)      Nach erfolgter Priorisierung der eingegangenen Vorschläge durch die Jury entscheidet der Regionalausschuss Bramfeld-Steilshoop-Farmsen-Berne endgültig über die Vorschläge.

  1. Die Jury und der Regionalausschuss Bramfeld-Steilshoop-Farmsen-Berne tagen in nichtöffentlicher Sitzung.

 

 


Anlage/n:

 

Ausschreibungstext [nicht-öffentlich]