Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 20-5502  

 
 
Betreff: Wie steht es mit der Brandschutzüberprüfung der Hochhäuser in Wandsbek?
Status:öffentlichDrucksache-Art:Anfrage gem. § 27 BezVG
Verfasser:Helga Daniel (LFG)
Sylvia Canel (LFG)
Barbara Krüger-Sauermann (LFG)
Federführend:Interner Service   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Wandsbek
15.02.2018 
Sitzung der Bezirksversammlung Wandsbek zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Anlage/n

Sachverhalt:

 

Nach dem Hochhausbrand in London hatten die Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen und die Feuerwehr Hamburg vereinbart, dass die Fassadendämmungen aller Hochhäuser in Hamburg zu überprüfen wären.

 

Die Behörde hatte daher alle Eigentümer von Hochhäusern angeschrieben und gebeten, die verbaute Fassadendämmung an den Gebäuden auf Nichtbrennbarkeit zu überprüfen. Bisher sind 500 der über 650 Hamburger Hochhäuser bereits überprüft und als sicher eingestuft.

 

 

Vor diesem Hintergrund fragen wir die Verwaltung:

 

  1. Wie viele Wohngebäude von mehr als 22 Metern (umgangssprachlich Hochhäuser) gibt es in Wandsbek?

 

  1. Wie viele wurden bisher überprüft und als sicher eingestuft?

 

  1. Wie groß ist die Zahl der Gebäude, die brennbare und somit bauaufsichtlich unzulässige Dämmstoffe in der Fassade aufwiesen?

 

  1. Wird eine zügige Fassadensanierung stattfinden und überwacht?

 

  1. Gibt es Gebäude, die noch nicht überprüft wurden und warum gab es keine Prüfung?

 

 


Anlage/n:

keine Anlage/n        

Stammbaum:
20-5502   Wie steht es mit der Brandschutzüberprüfung der Hochhäuser in Wandsbek?   Interner Service   Anfrage gem. § 27 BezVG
20-5502.1   Wie steht es mit der Brandschutzüberprüfung der Hochhäuser in Wandsbek?   Interner Service   Antwort zu Anfragen