Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 20-5568  

 
 
Betreff: Schrankendenkmal
Beschluss der Bezirksversammlung vom 21.12.2017 (Drs. 20-5232.1)
Status:öffentlichDrucksache-Art:Mitteilungsvorlage BV-Vorsitz
Federführend:Interner Service   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Wandsbek
15.02.2018 
Sitzung der Bezirksversammlung Wandsbek überwiesen   
Regionalausschuss Rahlstedt
21.02.2018 
Sitzung des Regionalausschusses Rahlstedt zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

 

Folgender Beschluss wurde gefasst:

Die Verwaltung wird gebeten, sich mit dem Betreiber des P+R Hauses am Doberaner Weg in

Verbindung zu setzen und zu prüfen, wie die Pflege des Schrankendenkmals und im Umfeld

umgesetzt werden kann.

Dem Regionalausschuss möge über die Ergebnisse berichtet werden.

 

 

Stellungnahme der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation (BWVI):

Zwischen dem Rahlstedter Kulturverein e.V. (Kulturverein) und der P + R-Betriebsgesellschaft mbH (P + R) wurde im April des Jahres 2004 eine Vereinbarung getroffen, nach der der Verein berechtigt ist, die Schrankenanlage auf dem von P + R verwalteten Grundstück zu errichten. Es wurde vereinbart, dass der Kulturverein für die Pflege und Wartung (Instandhaltung) der Schrankenanlage zuständig sein soll. Über die Pflege des Grundstücks, auf dem das Schrankendenkmal steht, gab es keine Vereinbarung.

Soweit P + R solche Grundstücke zum Betrieb überlassen bekommen hat, die auch Grünanlagen enthalten, werden diese im Rahmen der von P + R zu leistenden Pflege und Instandhaltung u.a. durch Maßnahmen wie Grünschnitt betreut. P + R wird veranlassen, dass im Zuge dieser regelmäßig stattfindenden Maßnahmen auch das Umfeld des Schrankendenkmals gepflegt wird.

 

 


Petitum/Beschluss:

 

Die Bezirksversammlung nimmt Kenntnis.

 

 


Anlage/n:

 

keine Anlage/n