Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 20-5576  

 
 
Betreff: Menschen Chancen geben - Die wichtige Arbeit der Tagwerkprojekte in Steilshoop erhalten
Antrag der CDU- Fraktion
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Federführend:Dezernat Soziales, Jugend und Gesundheit   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Wandsbek
15.02.2018 
Sitzung der Bezirksversammlung Wandsbek zurückgezogen / erledigt   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

 

Tagwerk ist ein quartiersbezogenes Hamburger Programm, das einen niedrigschwelligen Zugang für Langzeitarbeitslose mit schwierigen persönlichen Problemlagen bietet und das gezielt in benachteiligten Stadtteilen verankert ist.

Der Senat will nun dieses Programm auslaufen lassen und mit Maßnahmen aus dem Bundesprogramm „Soziale Teilhabe“ ersetzen. Festzustellen ist jedoch, dass die Kapazitäten aus diesem Programm bereits erschöpft sind und die noch verbliebenen Einrichtungen keine Perspektive zur Fortsetzung haben. 

 

In Steilshoop betreibt der Träger „Alraune“ zur Zeit noch mit 47 Tagwerkplätzen und zehn Ausbildungsplätzen für junge Mütter ein Stadtteilcafé, eine Fahrradstation, ein Tierhaus, das Inklusionscafe „Jetzt“ und eine Einrichtung mit handwerklichen Helfern für den örtlichen Verkehrsübungsplatz und der Basketballanlage.

Diese Einrichtungen sind von großer Bedeutung für das soziale Zusammenleben in Steilshoop, bieten die Stätten doch auch die Begegnungsräume der Bewohnerinnen und Bewohner und sind vor dem Hintergrund der Sozialdaten Steilshoops, welche eine weitere Verschlechterung der sozialen Lage attestieren, unverzichtbar.

 

Viele Akteure im Stadtteil, wie der Stadtteilbeirat, die Koordinierungskonferenz, die Sozial AG, der Schachclub, der Verein Getmove, sowie zahlreiche Einzelpersonen halten die Existenz der Tagwerkwerkprojekte für essenziell, da sie nicht nur dem einzelnen Langzeitarbeitslosen Perspektiven bieten, sondern eben auch fester Bestandteil der sozialen Infrastruktur sind. Eine Schließung der Einrichtungen würde eine nicht zu kompensierende Lücke hinterlassen, vielmehr würde gar einer Abwärtsspirale der sozialen Lage Steilshoops Vorschub geleistet.     

 

 

Die Bezirksversammlung möge beschließen:

 

 


Petitum/Beschluss:

 

  1. Der Bezirksamtsleiter wird aufgefordert, sich bei der Fachbehörde für den Erhalt der Tagwerkprojekte in Steilshoop einzusetzen.

 

  1. Die Fachbehörde wird aufgefordert

 

- gemeinsam mit dem Beschäftigungsträger Alraune zu prüfen, wie die wichtige Arbeit der Tagwerkeinrichtungen in Steilshoop auch zukünftig fortgesetzt werden kann

 

-hierfür Möglichkeiten der Finanzierung zu prüfen und dem Hauptausschuss der Bezirksversammlung bis zum 26. Februar 2018 über die Prüfergebnisse zu berichten.

 

 


Anlage/n:

 

keine Anlage/n