Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 20-6274.1  

 
 
Betreff: Alternativer Standort für den "Bramfelder Flohmarkt" im Moosrosenweg
Beschlussvorlage des Regionalausschusses Bramfeld-Steilshoop-Farmsen-Berne
Status:öffentlichDrucksache-Art:Beschlussvorlage
  Bezüglich:
20-6274
Federführend:Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt Beteiligt:Interner Service
    Fachamt Management des öffentlichen Raumes
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Wandsbek
06.09.2018 
Sitzung der Bezirksversammlung Wandsbek ungeändert beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

-          Ursprünglicher Antrag der CDU-Fraktion (Drs. 20-6274) wurde im Regionalausschuss Bramfeld-Steilshoop-Farmsen-Berne in seiner Sitzung am 23.08.2018 beraten und mit geändertem Petitum einstimmig beschlossen.

 

Mit den Bebauungsplanverfahren Bramfeld 65, 71 und 72 wird die Parkplatzfläche im Moosrosenweg vollständig überplant und in den kommenden Jahren überbaut werden.

Derzeit findet auf dieser Parkplatzfläche jeden Samstag in der Zeit von 08:00 – 15:00 Uhr der Bramfelder Flohmarkt statt. Dieser über den Stadtteil hinaus sehr beliebte Flohmarkt sollte möglichst in Bramfeld erhalten bleiben.

Aufgrund des sehr begrenzten Flächenangebotes in Bramfeld, ist es geboten schon frühzeitig nach alternativen Standorten in Bramfeld zu suchen. Dabei sollten die Betreiber des Flohmarktes frühzeitig in die Planungen eingebunden werden.

 

Die Bezirksversammlung möge beschließen:


Petitum/Beschluss:

Der Betreiber des Flohmarktes wird sich schriftlich an das Bezirksamt wenden und sein Anliegen nach Unterstützung bei der Suche nach einem neuen Standort darlegen. Der Regionalausschuss Bramfeld-Steilshoop-Farmsen-Berne unterstützt dieses Anliegen und bittet das Bezirks-amt entsprechend tätig zu werden.


Anlage/n:

keine Anlage/n