Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 20-6509  

 
 
Betreff: Steilshooper Straße: Bepflanzung mit Bodendeckern
Antrag der CDU-Fraktion
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Federführend:Fachamt Management des öffentlichen Raumes Beteiligt:Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt
    Interner Service
Beratungsfolge:
Regionalausschuss Bramfeld-Steilshoop-Farmsen-Berne
01.11.2018 
Sitzung des Regionalausschusses Bramfeld-Steilshoop-Farmsen-Berne geändert beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n
Anlagen:
AnlageFotoSteilshooperStrasse_geschwärzt  

Sachverhalt:

In diesem Jahr wurde die Steilshooper Straße von der Richeystraße bis zur Steilshooper Allee saniert.

Nach wenigen Monaten ist das Bild der Straße bereits getrübt. Die Freiflächen rund um die Bäume sind entweder gar nicht bepflanzt oder mit Unkraut bewachsen.

Anwohner haben bereits eigenständig ohne Absprache mit dem Bezirksamt Blumen gepflanzt.

Um ein einheitliches Bild zu schaffen und insbesondere für Insekten einen Lebensraum zu schaffen, sind pflegeleichte Bodendecker wie bei den Kreisverkehren in Neu-Steilshoop anzupflanzen.

In der Natur gibt es kaum unbewachsene Böden – und das ist gut so: Die Pflanzen beschatten den Boden und schützen ihn vor starken Temperaturschwankungen. Sie lockern mit ihren Wurzeln das Erdreich, halten es feucht, liefern Humus und fördern das Bodenleben.

Auch bei den Freiflächen an der Steilshooper Straße spricht einiges dafür, Bodendecker zu pflanzen – nicht nur als Schutz für den Boden, sondern auch gegen Unkraut. Um den Garten pflegeleicht zu gestalten, eignen sich als Bodendecker immergrüne Stauden und Zwerggehölze, da sie das ganze Jahr eine grüne, geschlossene Pflanzendecke bilden.

 

Der Regionalausschuss möge beschließen:


Petitum/Beschluss:

Das Bezirksamt Wandsbek wird gebeten, die Freiflächen rund um die Bäume in der Steilshooper Straße mit Bodendeckern zu bepflanzen.


Anlage/n:

Fotos (Urheber: Sandro Kappe)

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 AnlageFotoSteilshooperStrasse_geschwärzt (104 KB)