Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 20-7014  

 
 
Betreff: Wanderwegzugang am Rügelsbarg/Stadtgrenze verbessern
Beschluss der Bezirksversammlung vom 22.03.2018 (Drs. 20-5538.1)
Status:öffentlichDrucksache-Art:Mitteilungsvorlage Bezirksamt
Federführend:Interner Service Beteiligt:Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Wandsbek
28.02.2019 
Sitzung der Bezirksversammlung Wandsbek      
Regionalausschuss Walddörfer
28.03.2019 
Sitzung des Regionalausschusses Walddörfer      

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n
Anlagen:
Anlage 1 Übersichtsplan  
Anlage 1 Foto 1 - Urheber Bezirksamt Wandsbek  
Anlage 1 Foto 2 - Urheber Bezirksamt Wandsbek_geschwärzt  

Sachverhalt:

 

Folgender Beschluss wurde gefasst:

  1. Die zuständige Fachbehörde wird gebeten zu prüfen, ob eine Vorverlegung der Tempo

30    Zone an die Stadtgrenze möglich ist.

  1. Das zuständige Fachamt wird gebeten zu prüfen, ob es möglich ist, den Bordstein am

Wanderwegzugang abzusenken.

  1. Dem Regionalausschuss Walddörfer soll zeitnah zu den o.g. Punkten berichtet werden.

 

 

Das Bezirksamt antwortet wie folgt:

Zu Punkt 1 des Petitums liegt der Geschäftsstelle der Bezirksversammlung keine Stellungnahme vor.

 

Zu Punkt 2.:

Vor Beginn der Baumaßnahme war auf der Gehwegseite im Kurvenbereich Rügelsbarg (Hamburg) / Ferdinand-Harten-Straße (Ammersbek, Schleswig-Holstein) kein Hochbord vorhanden, so dass die Radfahrer aus westlicher Richtung (von Wohldorfer Damm bzw. Lottbeker Weg) kommend in Richtung Hochbahnwanderweg, aufgrund des nicht vorhandenen Hochbordes die Fahrbahn im unübersichtlichen Kurvenbereich verkehrsgefährdend queren konnten (Anlage 1, Übersichtsplan und Foto 1).

Aufgrund der Unübersichtlichkeit, der schlechten Einsehbarkeit und der nicht vorhandenen     gegenseitigen Sichtbeziehungen der Verkehrsteilnehmer wird die Verkehrssicherheit in diesem Kurvenbereich sehr kritisch gesehen. Ein Absenken des Hochbords, das die Radfahrer dazu   verleitet, die Fahrbahn im Kurvenbereich - wie vor Beginn der Baumaßnahme - wieder zu queren, kann aus Gründen der Verkehrssicherheit nicht befürwortet werden (Anlage 1, Foto 2).

 

 


Petitum/Beschluss:

 

Die Bezirksversammlung nimmt Kenntnis.

 

 


Anlage/n:

 

Anlage 1:Übersichtsplan

Foto 1

Foto 2       

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Anlage 1 Übersichtsplan (203 KB)      
Anlage 2 2 Anlage 1 Foto 1 - Urheber Bezirksamt Wandsbek (289 KB)      
Anlage 3 3 Anlage 1 Foto 2 - Urheber Bezirksamt Wandsbek_geschwärzt (141 KB)