Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 20-7087  

 
 
Betreff: Fahrradparken am Bahnhof Rahlstedt verbessern
Beschluss der Bezirksversammlung vom 13.12.2018 (Drs. 20-6661.1)
Status:öffentlichDrucksache-Art:Mitteilungsvorlage BV-Vorsitz
Federführend:Interner Service Beteiligt:Fachamt Management des öffentlichen Raumes
    Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Wandsbek
28.02.2019 
Sitzung der Bezirksversammlung Wandsbek überwiesen   
Regionalausschuss Rahlstedt
27.03.2019 
Sitzung des Regionalausschusses Rahlstedt zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

 

Folgender Beschluss wurde gefasst:

Die Verwaltung wird aufgefordert,

  • die alten einfachen Fahrradständer am Bahnhof Rahlstedt an der Fußgängerunterführung Schrankenweg durch moderne Modelle (Anlehnbügel oder Kombimodelle zur Radeinstellung mit Anlehnbügel) zu ersetzen;
  • darüber hinaus zu prüfen, an welchen Orten im unmittelbaren östlichen Umfeld des Bahnhofs Rahlstedt weitere und ggf. wie viele Anlehnbügel für Fahrräder aufgestellt werden können;
  • dem Regionalausschuss Rahlstedt ist zeitnah über die Prüfergebnisse zu berichten.

 

 

Stellungnahme der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation (BWVI):

Der Bahnhof Rahlstedt ist im Bike+Ride-Entwicklungskonzept (siehe Bürgerschaftsdrs. 20/14485) berücksichtigt. Dieses sieht vor, dass bis zum Jahr 2025 an allen 131 Schnellbahnhaltestellen auf dem Gebiet der Freien und Hansestadt das Fahrradparken verbessert und die Zahl der Abstellplätze erhöht wird.

Die Reihenfolge der Umsetzung von B+R-Maßnahmen an Haltestellen richtet sich nach der im Bike+Ride-Entwicklungskonzept dargestellten Nachfrage sowie den baulichen, technischen und genehmigungsrechtlichen Gegebenheiten.

 

Dies vorausgeschickt, nimmt die Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation auf der Grundlage von Auskünften der P+R Betriebsgesellschaft mbH (P+R) wie folgt Stellung:

 

Zu 1. und 2.:

Die beschlossenen Prüfaufträge werden im Zuge der Realisierung des Bike+Ride-Entwicklungskonzepts am Bahnhof Rahlstedt bearbeitet. Der Zeitpunkt der Aufnahme der Planungen steht noch nicht fest. Im Übrigen siehe Bezirksdrs. 20-3619.

 

Zu 3.:

Dem Regionalausschuss wird berichtet, wenn Detailplanungen der Bike+Ride-Maßnahmen vorliegen.

 

 

Das Bezirksamt ergänzt wie folgt zum ersten Punkt:

Im Einvernehmen mit der Straßenverkehrsbehörde PK 38 wird das Bezirksamt den Austausch der Fahrradbügel zeitnah umsetzen.

 

 


Petitum/Beschluss:

 

Die Bezirksversammlung nimmt Kenntnis.

 

 


Anlage/n:

 

keine Anlage/n