Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 20-7109  

 
 
Betreff: Graffitis am Bramfelder Markt entfernen
Antrag der CDU-Fraktion
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Federführend:Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt Beteiligt:Fachamt Management des öffentlichen Raumes
    Interner Service
   Steuerungsunterstützung und Ressourcen
Beratungsfolge:
Regionalausschuss Bramfeld-Steilshoop-Farmsen-Berne
21.02.2019 
Sitzung des Regionalausschusses Bramfeld-Steilshoop-Farmsen-Berne überwiesen   
Wirtschafts- und Verkehrsausschuss
21.03.2019 
Sitzung des Wirtschafts- und Verkehrsausschusses geändert beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n
Anlagen:
Anlage Drs. 20-7109 Graffiti Bramfelder Marktplatz  

Sachverhalt:

 

-          Vorlage wurde im Regionalausschuss Bramfeld-Steilshoop-Farmsen-Berne in seiner Sitzung am 21.02.2019 beraten und zur weiteren Beratung und ggf. Beschlussfassung in den Wirtschafts- und Verkehrsausschuss überwiesen.

 

 

Beim Bramfelder Marktplatz wurden erneut gesetzwidrig Graffitis angebracht (siehe Anlage). So wurden beispielsweise erneut Graffitis an die Wand vor dem Haus der Jugend Bramfeld gesprayt.

Es ist angezeigt diese zeitnah zu entfernen.

 

Der Regionalausschuss möge beschließen:

 


Petitum/Beschluss:

 

1.)    Das Bezirksamt Wandsbek wird gebeten alle gesetzwidrig angebrachten Graffitis beim Bramfelder Marktplatz sowie allen sozialen Einrichtungen aus den Mitteln des Graffitifonds (Drs. 17/4682) zu entfernen.

2.)    Der Wegewart, der für den Bramfelder Marktplatz zuständig ist, wird gebeten bei den Rundgängen regelmäßig zu prüfen, ob neue Graffitis angebracht worden sind.

3.)    Sollten dem Bezirksamt erneut Graffitis am Bramfelder Marktplatz benannten werden, wird das Bezirksamt gebeten unmittelbar diese zu entfernen.

4.)    Dem Regionalausschuss ist über die Umsetzung zu berichten.

 


Anlage/n:

 

Fotos (Urheber: Sandro Kappe)      

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Anlage Drs. 20-7109 Graffiti Bramfelder Marktplatz (4389 KB)