Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 20-7158  

 
 
Betreff: Verkehr auf der Wagnerstraße im Abschnitt Eilenau bis Eilbeker Weg neu ordnen - Situation der Fußgänger/innen verbessern
Beschluss der Bezirksversammlung vom 13.12.2018 (Drs. 20-6655.1)
Status:öffentlichDrucksache-Art:Mitteilungsvorlage BV-Vorsitz
Federführend:Interner Service Beteiligt:Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Wandsbek
28.02.2019 
Sitzung der Bezirksversammlung Wandsbek überwiesen   
Regionalausschuss Kerngebiet Wandsbek
27.03.2019 
Sitzung des Regionalausschusses Kerngebiet Wandsbek zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

Folgender Beschluss wurde gefasst:

Die zuständige Fachbehörde und das Bezirksamt werden gebeten, zu prüfen, wie sich die Belange des Radverkehrs, der Fußgänger/innen sowie des fließenden und ruhenden Autoverkehrs besser ordnen lassen. Dabei sollte vor allem die Situation der Fußgänger/innen verbessert werden.

Die Ergebnisse der Prüfung sollen dem Kerngebietsausschuss vorgestellt werden, damit dieser dann die mögliche Umsetzung beschließen kann.

 

 

Stellungnahme der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation (BWVI):

Entlang der Wagnerstraße verläuft die Veloroute 13. Im Zuge des Ausbaus dieser Veloroute wird auch der Abschnitt zwischen Eilenau und Eilbeker Weg überplant. Im Rahmen der Planung wird geprüft, inwiefern der Straßenraum neu geordnet werden kann. Eine gesonderte Prüfung vorab erfolgt nicht. Die Maßnahme wird dem Ausschuss im Laufe des Planungsprozesses vorgestellt.

 


Petitum/Beschluss:

Die Bezirksversammlung nimmt Kenntnis.

 


Anlage/n:

keine Anlage/n