Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 20-7250  

 
 
Betreff: Auf der Heide in Sasel: Fahrbahnschäden beseitigen und das wertvolle Straßenbegleitgrün zum Hühnermoor sichern
Interfraktioneller Antrag der SPD-Fraktion und der GRÜNEN-Fraktion
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Federführend:Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt   
Beratungsfolge:
Regionalausschuss Alstertal
27.03.2019 
Sitzung des Regionalausschusses Alstertal      

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n
Anlagen:
190327 Anlage zum Antrag GRÜNE-SPD Auf der Heide_Fahrbahnschäden und Straßenbegleitgrün als Lebensraum  

Sachverhalt:

 

Die Straße „Auf der Heide“ in Sasel ist eine Wohngebietsstraße in einer Tempo 30-Zone. Entlang des Hühnermoors zwischen Gilcherweg und Redder verläuft „Auf der Heide“ gen Süden ein breiter Straßenbegleitgrünstreifen (Hamburger Straßen-Knick) mit Humusboden, Bodendeckenden Pflanzen, Sträuchern und Gehölzen, der in die Grünflächenanlage Hühnermoor mit großen Baumbeständen und einer Wasserfläche übergeht somit auch bereits ideal für bodenbrütende Vögel und andere Tiere. Auf der gegenüberliegenden Seite ist die Straße mit einem Gehweg (Mittelbord und Glensanda) erschlossen. Auf der Gehwegseite werden sehr häufig eine Vielzahl von größeren Anhängern (auch blickdichte Modelle mit Planen) geparkt, so dass der Verkehr für eine sichere und mitunter auch zu schnelle Vorbeifahrt in den Grünstreifen ausweicht. Die Fahrzeuge durchfahren das weiche Erdreich, zerstören es und es entstehen zudem Kuhlen. Diese sind „dank“ Hamburger Wetter häufig großflächig bis über die Fahrbahn mit Wasser gefüllt und erzeugen beim Durchfahren Spritzwasser. Radfahrende müssen vom Fahrbahnrand zur Mitte hin ausweichen.

Desweiteren weist die Fahrbahn deutliche Beschädigungen auf. Diese wurden in der Vergangenheit nur punktuell ausgebessert.

 

Vor diesem Hintergrund möge der Regionalausschuss Alstertal als Beschluss­empfehlung an die Bezirksversammlung beschließen:

 


Petitum/Beschluss:

 

Die Fachbehörde des Management des öffentlichen Raumesge die Sanierungsnotwendigkeit der Fahrbahn prüfen und in das Arbeitsprogramm einsetzen. Für den Fahrbahnrand ist eine Lösung zu erarbeiten, die das ökologisch wertvolle Straßenbegleitgrün in seinem bestehenden Umfange und Qualität vor Beschädigungen des motorisierten Fahrzeugverkehrs schützt. Das Einsetzen einer echten höheren Bordsteinkante wäre zu diskutieren.

 


Anlage/n:

Fotos beschädigter Teilbereiche (Auswahl)

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 190327 Anlage zum Antrag GRÜNE-SPD Auf der Heide_Fahrbahnschäden und Straßenbegleitgrün als Lebensraum (622 KB)