Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 20-7459  

 
 
Betreff: "Mehr Platz für Kinder" e.V. - Bauspielplatz Rahlstedt-Ost - Kostenübernahme für eine Bauzustandsuntersuchung
Status:öffentlichDrucksache-Art:Beschlussvorlage
Federführend:Fachamt Sozialraummanagement   
Beratungsfolge:
Jugendhilfeausschuss
24.04.2019 
Sitzung des Jugendhilfeausschusses ungeändert beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

Der Bauspielplatz Rahlstedt-Ost benötigt für eine Bauzustandsuntersuchung konsumtive Mittel aus der RZ OKJA i.H.v. 1.574,37 Euro.

 

Seit Dezember 2017 ist Rahlstedt-Ost Fördergebiet im Rahmenprogramm Integrierte Stadtteilentwicklung (RISE). In diesem Kontext ist angedacht, mögliche investive Bedarfe und Perspektiven von Einrichtungen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit  in Rahlstedt-Ost in den Blick zu nehmen. 

 

Der Bauspielplatz Rahlstedt-Ost berichtet seit einigen Jahren über den Bedarf einer räumlichen Erweiterung z.B. in Form eines Anbaus. Damit eine mögliche Realisierung des Bedarfs weiterhin forciert werden kann ist es notwendig, Mängel am Bestandsgebäude auszuschließen.

In einem Gespräch zwischen Verwaltung und Träger wurde deutlich, dass der Boden im Hauptbereich des Hauses eine Senke aufweist. Hierbei handelt es sich um einen Holzfußboden mit einer ca. 30 cm breiten Bodenwelle. 

 

In der Vergangenheit hätte es in den benachbarten Räumen einen Wasserschaden gegeben. Dieser konnte über Versicherungsleistungen behoben werden. Eine Feuchtigkeitsmessung in den Räumen hätte damals keinen Feuchtigkeitsschaden im Offenen Bereich festgestellt.

Es kann aktuell jedoch nicht klar beantwortet werden, was zu der Bodensenkung geführt hat bzw. ob damit ein weiterer substantieller Schaden verbunden ist.

Aus diesem Grund wird beabsichtigt, eine Bauzustandsuntersuchung durchzuführen.

 

Ein entsprechendes Angebot eines Architekten wurde von Seiten der Verwaltung bereits eingeholt. Dieses weist einen Gesamtbetrag i.H.v. 3.148,74 Euro aus. Eine Beteiligung durch RISE ist in Höhe von 50% möglich.

Folglich wird eine anteilige Kostenübernahme i.H.v. 1.574,37 Euro aus der RZ OKJA konsumtiv benötigt.

 


Petitum/Beschluss:

Der JHA wird gebeten, konsumtive Mittel aus der RZ OKJA i.H.v. 1.574,37 Euro für eine Bauzustandsuntersuchung zur Verfügung zu stellen.

 


Anlage/n:

Angebot  Bauzustandsuntersuchung [nichtöffentlich]