Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 20-7443.1  

 
 
Betreff: Alle Stadtteilkulturzentren in Wandsbek sowie Gebäude des Bezirksamtes Wandsbek mit elektronischen Türöffnern ausstatten
Beschlussvorlage des Ausschusses für Soziales und Bildung
Status:öffentlichDrucksache-Art:Beschlussvorlage
  Bezüglich:
20-7443
Federführend:Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt Beteiligt:Dezernat Soziales, Jugend und Gesundheit
    Interner Service
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Wandsbek
09.05.2019 
Sitzung der Bezirksversammlung Wandsbek      

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

 

  • Einstimmiger Beschluss des Ausschusses für Soziales und Bildung vom 15.4.2019 bei Nichtabstimmung von Herrn Hardenberg, Frau Folkers und Herrn Graage über den interfraktionellen Antrag der SPD-, CDU-, Grünen- und Die-Linke-Fraktion sowie der LFG

 

Wer nicht mehr ganz sicher auf den Beinen ist oder sogar einen Rollator, einen Rollstuhl oder ein Elektromobil nutzt, weiß, wie viel leichter der Alltag zu bewältigen ist, wenn das Umfeld barrierefrei oder barrierearm gestaltet ist. Dazu gehört auch, dass Eingangstüren für Stadtteilkulturzentren barrierefrei und schwellenfrei sein müssen - sonst können sie für gehbehinderte Bewohner zu unüberwindbaren Hindernissen werden.

 

Für einen barrierefreien Zugang sind elektronische Türöffner angezeigt.

 

Der Inklusionsfonds des Bezirksamtes Wandsbek weist noch Restmitteln in Höhe von 7.606 Euro auf. Das kann sich noch etwas erhöhen, weil die Dolmetschermittel nicht in voller Höhe ausgeschöpft wurden. Des Weiteren stehen für Inklusionsprojekte noch unglaubliche 106.500 € zur Verfügung.

 

Vor diesem Hintergrund beschließt die Bezirksversammlung:

 


Petitum/Beschluss:

 

Das Bezirksamt wird gebeten, alle Stadtteilkulturzentren in Wandsbek, sowie Gebäude des Bezirksamtes Wandsbek, welche keine elektronischen Türöffner aufweisen, soweit erforderlich, aus den Mitteln des Inklusionsfonds mit elektronischen Türöffnern auszustatten. Die Mittel sind jedoch lediglich ein Jahr zu reservieren.


Anlage/n:

keine Anlage/n