Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 20-7408.1  

 
 
Betreff: Parkmöglichkeiten vor der Alten Apotheke Wellingsbüttel gewährleisten!
Beschlussvorlage des Regionalausschusses Alstertal
Status:öffentlichDrucksache-Art:Beschlussvorlage
  Bezüglich:
20-7408
Federführend:Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Wandsbek
09.05.2019 
Sitzung der Bezirksversammlung Wandsbek      

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

 

-          Ursprünglich als Antrag der CDU-Fraktion (Drs. 20-7408) im Regionalausschuss Alstertal am 17.04.2019.

 

-          Einstimmig beschlossen.

 

 

Seit mehr als 60 Jahren berät die Alte Apotheke Wellingsbüttel in allen Fragen rund um die Gesundheit. Durch die zentrale Lage am Wellingsbüttler Weg 115 gegenüber des Wellingsbütteler Marktes ist sie Anlaufstelle sowohl für Kunden aus Welingsbüttel, als auch für Kunden von außerhalb, insbesondere auch während der Nacht- und Notdienste. Auch die im Obergeschoss des Hauses ansässige Allgemeinärztin wird gut frequentiert.

 

Für die Kunden bzw. Patienten, darunter viele ältere oder kranke Menschen, teilweise auch mit eingeschränkter Mobilität, standen 3 Parkplätze direkt vor der Apotheke auf dem Grundstück der Eigentümerin zur Verfügung – bis zum 20.12.2018.

 

An diesem Tag wurden ohne vorherige Information der Eigentümerin bzw. Pächterin Sperrbügel zwischen Fußgängerweg und Grundstück montiert, so dass 2 der 3 Parkplätze nicht mehr benutzt werden können. Auf Nachfrage teilte die zuständige Behörde mit, dass diese Maßnahme auf Anordnung der Wegeaufsicht erfolgt sei, da sich durch unerlaubtes Überfahren der Zustand des Geh- und Radweges weiter verschlechtern würde. Als behördliches Entgegenkommen wurde eine Gehwegüberfahrt genehmigt und auf Kosten der Eigentümerin zwischenzeitlich hergestellt, allerdings so, dass weiterhin nur ein Parkplatz benutzt werden kann. Die Sperrbügel und Poller müssen laut Behörde zum Schutz der öffentlichen Wege sowie der Fußgänger und Radfahrer bleiben. Warum die seit Jahrzehnten bestehenden und über den Wellingsbüttler Weg angefahrenen Parkplätze der Wegeaufsicht erst jetzt auffallen und dann Sofortmaßnahmen ohne vorherige Information der Eigentümer ergriffen werden, bleibt unerklärt.

Die Konsequenzen dieser Maßnahmen tragen die Betreiber der Apotheke, die bereits Umsatzrückgänge zu verzeichnen haben, und die Kunden, die im Zweifel auf andere Apotheken ausweichen, die besser mit dem Auto erreichbar sind.

 

Vor diesem Hintergrund möge die Bezirksversammlung Wandsbek beschließen:

 


Petitum/Beschluss:

 

Die zuständige Fachbehörde wird gebeten, in Abstimmung mit der Eigentümerin der Alten Apotheke Welllingsbüttel die Sperrbügel und Poller zu entfernen bzw. so anzuordnen, dass alle 3 Parkplätze vom Wellingsbüttler Weg aus angefahren werden können.

 

Sollten massive Gründe dagegensprechen, sind diese dem Regionalausschuss detailliert zu benennen und alternative Vorschläge zum Erhalt und der Anfahrbarkeit der Parkplätze zu unterbreiten.

 


Anlage/n:

keine Anlage/n