Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 20-7571  

 
 
Betreff: Ertüchtigung des Rückhaltebeckens Sasel an der Berner Au
Interfraktioneller Antrag der Fraktionen von SPD, CDU, Grünen, Die Linke und der Liberalen Fraktionsgemeinschaft
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Federführend:Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Wandsbek
09.05.2019 
Sitzung der Bezirksversammlung Wandsbek      

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

 

Im Rahmen einer Podiumsdiskussion sind an die Fraktionen der Bezirksversammlung Wandsbek Sorgen von Bürger/innen und Bürgern herangetragen worden, dass mögliche Erweiterungen von Retentionsflächen im Oberlauf der Berner Au durch eine weitere Bebauung oder andere, baurechtlich mögliche Bebauungsvorhaben in Zukunft behindert werden könnten.

 

Hierbei soll die Situation um das Rückhaltebecken Sasel besonders betrachtet werden.

 

Die Bezirksversammlung möge beschliessen:

 

 


Petitum/Beschluss:

 

Die Verwaltung wird gebeten, den zuständigen Fachausschuss der Bezirksversammlung, hilfsweise den Hauptausschuss, zu informieren,

 

1.welche Maßnahmen zur Erhaltung und/oder dem Ausbau der Speicherkapazitäten des Rückhaltebeckens Sasel am Oberlauf der Berner Au in den letzten zehn Jahren vorgenommen wurden;

2.welche weiteren Maßnahmen technisch sinnvoll umsetzbar sind und/oder in den nächsten Jahren geplant sind bzw. ergänzend umsetzbar wären;

3.in welchem Umfang an das Rückhaltebecken angrenzende Flächen insbes. durch Umprofilierung zur Erweiterung der Speicherkapazitäten bzw. als Retentionsflächen genutzt werden können ;

4.in welchem Eigentum diese Flächen jeweils stehen, in welchem Umfang hierbei in Rechte Dritter eingegriffen würde;

5.welche Bauvorleistungen für welche Zwecke auf diesen Flächen bereits geschaffen wurden und noch vorhanden sind und welche konkreten Planungen es für diese Flächen in diesem Zusammenhang schon gab;

6.in welchem Umfang auf den genannten Flächen andere Bauvorhaben aktuell geplant und/oder planungsrechtlich möglich wären;

7.ob und in welchem Umfang naturschutzrechtliche Belange einer Ertüchtigung des Rückhaltebeckens, insbesondere unter Einbeziehung angrenzender Flächen, entgegenstehen würden.

8.Hierbei soll auch über den Sachstand der bereits beschlossenen Maßnamen (u.a. Drs. 20-4833.1) zum Hochwasser-Schutz, Schaffung von Wehranlagen und Retentionsräumen, insbesondere im Oberlauf der Berner Au, berichtet werden.

 

 


Anlage/n:

 

keine Anlage/n