Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 21-0220.1  

 
 
Betreff: Süden des Waldwegs vor Überschwemmung schützen und Überwege sichern
Beschlussvorlage des Regionalausschusses Walddörfer
Status:öffentlichDrucksache-Art:Beschlussvorlage
  Bezüglich:
21-0220
Federführend:Interner Service Beteiligt:Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt
    Fachamt Management des öffentlichen Raumes
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Wandsbek
26.09.2019 
Sitzung der Bezirksversammlung Wandsbek ungeändert beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n
Anlagen:
Anlage zur Drucksache 21-0220  

Sachverhalt:

 

-          Der Regionalausschuss Walddörfer hat in seiner Sitzung am 12.09.2019 den Antrag der CDU-Fraktion (Drs. 21-0220) mit geändertem Petitum einstimmig beschlossen.

 

Das Siel am südlichen Ende des Waldwegs ist regelmäßig, auch bei nicht so starken Niederschlägen überlaufen. Mit ein Grund hierfür ist, dass die Baumwurzeln unterspült und der Untergrund zwischen den Bäumen durch ständiges Parken von Kfz festgefahren und somit nicht mehr durchlässig ist. Das Siel muss daher zum einen ertüchtigt, zum anderen aber auch die Bäume und Wege geschützt werden.

Zudem kommt es immer wieder zu schweren Stürzen mit Knochenbrüchen und Schürfwunden, weil Radfahrer bei der Auffahrt in den Waldweg aus dem Stichweg von den Teichwiesen an der Gabelung des Waldwegs durch das so unterschiedliche Niveau von Straßenbelag, Regenrille und Kantstein mit dem Rad in die Rille geraten und schwer stürzen. Hier kam es auch bereits zu einem schweren Unfall mit einem Bus, weil ein Radfahrer unmittelbar vor dem Bus stürzte.

 


Petitum/Beschluss:

 

Das Bezirksamt wird aufgefordert, gemeinsam mit den zuständigen Stellen

1. Den Regenwasserablauf an der Gabelung des Waldwegs so zu ertüchtigen, dass er bei Niederschlägen nicht ständig überläuft und die Straße sowie Baumwurzeln hoch unter Wasser stehen.

2. Durch das Setzen von großen Findlingen oder anderen geeigneten Maßnahmen ein Parken zwischen den Bäumen am südlichen Ende des Waldwegs zu verhindern.

 

 

 

 

3. Den Durchgang zur Überquerung des Waldwegs aus den Teichwiesen vor der Gabelung des Waldwegs am Kantstein so zu gestalten, dass der Unfallschwerpunkt entschärft und die unterschiedlichen Niveaus von Straßen, Regenrille und Kantstein angeglichen werden.

 


Anlage/n:

 

Fotos (Urheberin: Franziska Hoppermann)         

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Anlage zur Drucksache 21-0220 (186 KB)      
Stammbaum:
21-0220   Süden des Waldwegs vor Überschwemmung schützen und Überwege sichern Antrag der CDU-Fraktion   Interner Service   Antrag
21-0220.1   Süden des Waldwegs vor Überschwemmung schützen und Überwege sichern Beschlussvorlage des Regionalausschusses Walddörfer   Interner Service   Beschlussvorlage