Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 21-0586  

 
 
Betreff: Einrichten einer Bushaltestelle im Stadtteil Poppenbüttel im Kiwittredder
Antrag der CDU-Fraktion
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Federführend:Interner Service   
Beratungsfolge:
Regionalausschuss Alstertal
13.11.2019 
Sitzung des Regionalausschusses Alstertal zurückgezogen / erledigt   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

 

Die Straße Kiwittredder im Stadtteil Poppenbüttel beginnt an der Straße Tegelsbarg und führt bis zur Harksheider Straße am nördlichen Stadtrand von Hamburg. Vom Beginn bis Ende des Kiwittredder (Länge ca. 2 km) gibt es keinerlei Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr. Die Straße ist geprägt von Ein – und Zweifamilienhaus Bebauungen. In den letzten Jahren zogen dort viele junge Familien mit Kindern ein. Die Entfernungen zu den an der Harksheider Straße befindlichen Bushaltestellen wie Kupferteichweg, Drosselstieg und Sandkuhlenkoppel sind zu Fuß unter 15 Minuten nicht erreichbar, was mit Einkaufstüten und Koffern nicht wirklich angenehm ist. Somit ist man hier überwiegend auf das Auto angewiesen.

 

Die Straße Kiwittredder führt ab dem Tegelsbarg an einer Kleingartensiedlung vorbei und ist bis zur Straße Langenhorn West beiderseits mit viel Baumbestand bepflanzt, das wirkt sich gerade in der dunklen Jahreszeit negativ auf das Sicherheitsgefühl aus.

 

Aus den vorstehend genannten Gründen wäre es für die Anwohner des Kiwittredder

wünschenswert, wenn es hier eine Anbindung an den HVV geben würde.

 

 

Der Regionalausschuss Alstertal möge beschließen:

 


Petitum/Beschluss:

 

Die zuständige Fachbehörde und der HVV werden gebeten,

 

1)      zu prüfen, ob die Möglichkeit besteht, die Buslinie 174 ab der Haltestelle Tegelsbarg bis zur Haltestelle Kupferteichweg zu verlängern. Dort befindet sich eine große Buskehre mit einer entsprechenden Wendemöglichkeit;

 

2)      zwischen der Haltestelle Tegelsbarg und dem Kupferteichweg eine weitere Haltestelle für die Anwohner einzurichten;

 

3)      über die Ergebnisse dem zuständigen Ausschuss zu berichten.

 

 


Anlage/n:

 

keine Anlage/n