Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 21-0861  

 
 
Betreff: Einrichtung eines Kreisverkehrs Bergstedter Chaussee
Eingabe
Status:öffentlichDrucksache-Art:Eingabe
Federführend:Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt   
Beratungsfolge:
Hauptausschuss
20.01.2020 
Sitzung des Hauptausschusses      
Ausschuss für Mobilität und Wirtschaft
13.02.2020 
Sitzung des Ausschusses für Mobilität und Wirtschaft      

Sachverhalt
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

 

Folgende Eingabe liegt der Geschäftsstelle vor (als E-Mail):

 

Sehr geehrte Damen und Herren der Bezirksversammlung Hamburg Wandsbek,

ich möchte anregen, über die Einrichtung eines Kreisverkehrs an der Bergstedter Chaussee Höhe Musikschule/Einmündung Alte Schmiede/Einmündung Bredeneschredder nachzudenken. Da auf dieser Höhe der Bergstedter Chaussee zwei weitere Straßen einmünden, der Verkehr also von 4 Richtungen kommt und es keine Ampel und keinen Fußgängerüberweg (Zebrastreifen) gibt, ist es Fußgängern unmöglich, die Bergstedter Chaussee hier zu überqueren. Die Bergstedter Chaussee trennt Bergstedt in 2 Teile, auf dieser Höhe besteht für viele Fußgänger der Wunsch auf die andere Seite zu gelangen, sei es um die Musikschule oder auf der anderen Seite die Bushaltestelle, die Reiterhöfe, Die Kita, den Siemers´schen Hof, Supermärkte etc zu erreichen.

Alle Fußgänger und Radfahrer müssen bislang den Umweg über die 500m weiter nördlich gelegene Ampel am Wohldorfer Damm nehmen. Sehr oft sehe ich Fußgänger und Radfahrer, sogar Kinder, die den Umweg scheuen und dennoch die Bergstedter Chaussee auf Höhe Musikschule unkontrolliert überqueren. Da dies eine sehr stark befahrene Straße ist und durch die Einmündung der zwei weiteren Straßen sehr unübersichtlich, geschieht dies jedes Mal unter erheblicher Gefahr!

 

Wie man in Schleswig-Holstein und an anderen Orten sehen kann, müssen solche Kreisel nicht viel Platz einnehmen (die Kreisel in Volksdorf sind definitiv zu groß für den vorhandenen Platz in Bergstedt), beeinträchtigen den Verkehrsfluss kaum und stellen für Fußgänger und Radfahrer eine sichere Möglichkeit der Überquerung dar. Da Hamburg Fahrrad- und Fußgänger-freundlicher werden möchte, halte ich die Einrichtung eines Kreisverkehrs an genannter Stelle für ein gutes Signal und den richtigen Weg für eine lebenswertere Stadt für alle Bürger. Bergstedt ist ein wunderschöner Stadtteil mit noch dörflicher Struktur und gut funktionierender Nachbarschaft, der jedoch darunter leidet, von der durch den Berufverkehr nach und von Schleswig-Holstein sehr stark genutzten Bergstedter Chaussee (ehem B434) mittig durchzogen zu werden. Ein Kreisverkehr an der o.g. Stelle könnte diese Trennung entzerren und die beiden Seiten von Bergstedt wieder stärker zusammen wachsen lassen!

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlage/n:

keine Anlage/n