Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 21-0879  

 
 
Betreff: Unterbringung Ohlendiekshöhe, Hamburg Poppenbüttel
Status:öffentlichDrucksache-Art:Anfrage gem. § 27 BezVG
Verfasser:Dietmar Wagner (AfD-Fraktion)
Dr. Klaus Wieser (AfD-Fraktion)
Iris Vobbe (AfD-Fraktion)
Federführend:Interner Service   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Wandsbek
30.01.2020 
Sitzung der Bezirksversammlung Wandsbek zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

 

Die Freie und Hansestadt Hamburg hatte vereinbart, dass die Belegung der Unterbringung Perspektive Wohnen (UPW= in der Ohlendiekshöhe, Poppenbütteler Berg) auf ca. 300 Bewohner reduziert wird.

 

Die Verwaltung des Trägers hat erklärt, dass die 40 frei gewordenen Unterbringungen rechtlich in Wohnungen umgewandelt wurden.

 

 

Vor diesem Hintergrund frage wir die Verwaltung:

 

1. Wie viele der nun frei gewordenen 40 Wohnungen werden an

 

  1. Vormalige Bewohner  von „Unterbringung perspektive Wohnen“ vergeben
  2. Dringlich Wohnungssuchende/ von Obdachlosigkeit bedrohte vermietet
  3. Obdachlose, die nicht untergebracht sind vermietet?

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlage/n:

keine Anlage/n        

Stammbaum:
21-0879   Unterbringung Ohlendiekshöhe, Hamburg Poppenbüttel   Interner Service   Anfrage gem. § 27 BezVG
21-0879.1   Unterbringung Ohlendiekshöhe, Hamburg Poppenbüttel   Interner Service   Antwort zu Anfragen