Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 21-0915.1  

 
 
Betreff: Unseren Toten ein einen würdigen Gedenkort bewahren - das Ehrenmal Poppenbüttel aufwerten
Beschlussvorlage des Regionalausschusses Alstertal
Status:öffentlichDrucksache-Art:Beschlussvorlage
  Bezüglich:
21-0915
Federführend:Interner Service   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Wandsbek
30.01.2020 
Sitzung der Bezirksversammlung Wandsbek      

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n
Anlagen:
Anlage zur Drs. 21-0915_Foto Gedenkstein Ehrenmal Poppenbüttel  

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

 

      ursprünglicher interfraktioneller Antrag der Fraktionen SPD und Die Grünen

      Der Regionalausschuss Alstertal behandelte den Antrag Drs. 21-0915 in seiner Sitzung am 22.01.2020 und stimmte punktweise über das untenstehende Petitum ab.

  • Punkt 1, 3, 4, 5: Einstimmig beschlossen
  • Punkt 2: Mehrheitlich beschlossen bei Zustimmung der Fraktionen SPD und Die Grünen und Gegenstimmen der Fraktionen CDU, FDP, Die Linke und AfD.

 

Anlässlich des Volkstrauertages am 17. November 1963 fand im Alstertal in Poppenbüttel, nahe der Poppenbütteler Schleuse am Alsterwanderweg, die Einweihung eines allen Toten gewidmeten Ehrenmals statt. Aus der für diesen Gedenkort entstandenen Initiative von Bürgern, Vereinen, Verbänden, Kirche und Institutionen aus dem Alstertal ging der Verein „Ehrenmal Poppenbüttel von 1963“ hervor, der sich seither um die Pflege des Gedenksteines und der umliegenden Fläche kümmert und die Gedenkveranstaltungen zum jährlichen Volkstrauertag abhält.

 

Der überschaubare Platz ist mit Mauerwerk umzogen und gepflastert. Dort ist zwischen zwei Pflanzkübeln ein Findling aufgestellt, der unter einem Kreuz die Inschrift „UNSEREN TOTEN trägt. Hierin sollte zum Ausdruck kommen, dass nicht nur der Gefallenen der beiden Weltkriege, sondern aller Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft gedacht wird. Der Bezug dieser Widmung wird vorbeigehende Passant*innen durch die Inschrift allein allerdings nicht unbedingt klar. Daher könnte eine entsprechende Kommentierung dabei helfen, diesen ursprünglichen Gedanken des Denkmals noch besser hervorzuheben.

 

Trotz regelmäßiger Pflegemaßnahmen von Verein und Verwaltung ist das Ehrenmal in die Jahre gekommen und benötigt eine Sanierung. Wir möchten uns dafür einsetzen, den Menschen im Alstertal an dieser Stelle einen würdigen Platz für die Erinnerungs- und Gedenkkultur ihrer Toten zu bewahren.

Vor diesem Hintergrund möge die Bezirksversammlung beschließen:

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Petitum/Beschluss:

 

Die Verwaltung wird gebeten,

  1. mit dem Verein „Ehrenmal Poppenbüttel von 1963“ Kontakt aufzunehmen und ein Gestaltungskonzept für das Ehrenmal Poppenbüttel (Gedenkstein einschließlich Platzensemble) abzustimmen und umzusetzen
  2. mit dem Regionalausschuss Alstertal einen Diskussionsprozess zu starten, der eine Ergänzung und/oder Kommentierung des Denkmals zum Gegenstand hat und z.B. einer ergänzende Widmung „allen Toten von Krieg und Gewaltherrschaft“ vorsieht
  3. mit dem Verein „Ehrenmal Poppenbüttel von 1963“ ein dauerhaftes Pflegekonzept für das Ehrenmal Poppenbüttel abzustimmen und umzusetzen
  4. die hierfür erforderliche finanzielle Mittel bereitzustellen oder diese beim Ausschuss für Haushalt, Sport und Kultur einzufordern
  5. dem Regionalausschuss Alstertal über das Ergebnis des Vorhabens zu berichten

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlage/n:

 

Foto Gedenkstein Ehrenmal Poppenbüttel

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Anlage zur Drs. 21-0915_Foto Gedenkstein Ehrenmal Poppenbüttel (1681 KB)      
Stammbaum:
21-0915   Unseren Toten ein einen würdigen Gedenkort bewahren - das Ehrenmal Poppenbüttel aufwerten Interfraktioneller Antrag der Fraktionen SPD und Die Grünen   Interner Service   Antrag
21-0915.1   Unseren Toten ein einen würdigen Gedenkort bewahren - das Ehrenmal Poppenbüttel aufwerten Beschlussvorlage des Regionalausschusses Alstertal   Interner Service   Beschlussvorlage