Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 21-1098  

 
 
Betreff: Radwegeführung Amtsstraße/Unterführung unter der Bahn Richtung Doberaner Weg
Antrag der AfD-Fraktion
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Federführend:Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Wandsbek
20.02.2020 
Sitzung der Bezirksversammlung Wandsbek abgelehnt   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

Die unbefriedigende Radwegeführung in diesem Bereich ist bekannt.

Ein verpflichtender Radweg kann dort aus räumlichen Gründen nicht ausgewiesen werden. Die Radfahrer nutzen teilweise die Fußwege, teilweise die Straße Richtung Busbahnhof.

Eine frühe Leitung der Radfahrer auf die Straße ist sinnvoll, da dadurch die Situation sowohl im Umfeld der Einfahrt zum Busbahnhof als auch auf dem gemeinsamen Rad-Fußweg in der Unterführung entschärft wird. Auch sollten die Radfahrer möglichst schnell von der Einbiegespur zum Busbahnhof abgeleitet werden.

 

Vor diesem Hintergrund möge die Bezirksversammlung beschließen:

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Petitum/Beschluss:

Errichtung eines nicht verbindlichen Schutzstreifens für Radfahrer auf der Amtsstraße. Beginn dieses gekennzeichneten Schutzstreifens (unterbrochene weiße Linie, aufgemalte Fahrradsymbole) in Höhe der Fußgängerampel Kreuzung Rahlstedter Bahnhofsstr/Amtsstr., vor der Haspa. Von dort auf der in den Tunnel führenden Spur bis hinter die Ampelanlage/Fußgängerüberweg vor der Post.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlage/n:

keine Anlage/n