Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 21-1112  

 
 
Betreff: Die Sportanlage Petunienweg vom TSV Sasel wird modernisiert!
Debattenantrag der Fraktionen SPD und Die Grünen, angemeldet zur Debatte von der SPD-Fraktion
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Federführend:Dezernat Soziales, Jugend und Gesundheit   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Wandsbek
20.02.2020 
Sitzung der Bezirksversammlung Wandsbek ungeändert beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

Der TSV Sasel bespielt momentan neben dem Saseler Parkweg auch die Sportanlage am Petunienweg. Mit rund 3800 Mitgliedern und 43 angemeldeten Fußballmannschaften zum Spielbetrieb leistet der TSV Sasel eine großartige Arbeit für die Menschen in Wandsbek.

Insbesondere auf die großen gesamtgesellschaftlichen Aufgaben die der TSV Sasel übernimmt

kann hier hingewiesen werden.

 

Die Sportanlage Petunienweg zeichnet sich durch den großen Naturrasenplatz, die Grandlaufbahn sowie dem Funktionsgebäude aus. Leider kann der Verein durch begrenzte Kapazitäten keine Sportlerinnen und Sportler mehr aufnehmen, obwohl der Bedarf im Stadtteil vorhanden ist. Ein Grund für die geringen Kapazitäten, ist der Zustand der Sportanlage Petunienweg.

Der Naturrasen am Petunienweg bietet keine wetterunabhängige Bespielbarkeit und muss regelmäßig gesperrt werden. Die Folge sind sowohl der Ausfall von Trainings- und Spielzeiten als auch der Aufnahmestopp von neuen Mitgliedern. Der TSV Sasel ist stets engagiert seine Sportanlagen gemeinsam mit der Wandsbeker Verwaltung und der Politik weiterzuentwickeln.

 

Folgende Maßnahmen sind am Petunienweg notwendig:

      Umwandlung von Naturrasen in Kunststoffrasen ca. 700.000€

      Errichtung einer Lärmschutzwand ca. 350.000€

      Sanierung der Laufbahn mit Belagswechsel ca. 100.000€

      Neubau der Umkleidekabine ca. 900.000€

 

Das Konzept beinhaltet vor allem zwei Teilprojekte. Das erste Projekt betrifft die Kapazitätssteigerungen der Sportflächen d.h. Umwandlung des Platzes sowie der Laufbahn in Kunststoffrasen. Gleichwohl ist zu erwarten, dass eine Lärmschutzmaßnahme im Sinne einer guten

Nachbarschaft installiert werden muss. Damit umfasst das erste Projekt ein Gesamtvolumen von 1,15 Mio. Euro. Diese Maßnahmen sind aus Sicht des Vereins zwingend erforderlich und haben Priorität. Diese Summe ist nur realisierbar, wenn alle Akteure hier eng zusammenarbeiten.

 

Das Finanzierungskonzept für das erste Projekt könnte daher wie folgt aussehen:

      450.000€ über die Landesebene

      200.000€ über den Bezirk in zwei Schritten 2020/21

      100.000€ über den Verein

      400.000€ über M/ BS in 2021

 

Das zweite Projekt wird der Neubau der Umkleidekabine sein. Mit beiden Projekten wird zusammenfassend über 2 Mio. Euro in die Zukunft der Sportanlage Petunienweg investiert.

 

Vor diesem Hintergrund möge die Bezirksversammlung Wandsbek beschließen:

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Petitum/Beschluss:

Die Bezirksverwaltung in Wandsbek, sowie das Fachamt Bezirklicher Sportstättenbau werden

aufgefordert:

 

Für die Sportanlage Petunienweg in Sasel,

  1. 400.000€ im Maßnahmenplan 2021 des bezirklichen Sportstättenbaus zu priorisieren.

 

  1. 100.000€ aus dem bezirklichen Quartiersfonds 2020, vorbehaltlich der Bereitstellung der optionalen Mittel bei der Finanzbehörde, bereitzustellen.

 

  1. 100.000€ aus dem bezirklichen Quartiersfonds 2021 zu reservieren.

 

  1. 450.000€ von der Landesebene einzuwerben.

 

  1. entsprechende Planungskapazitäten für einen Baubeginn Ende 2020 zu berücksichtigen.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlage/n:

keine Anlage/n