Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 21-1037.1  

 
 
Betreff: Absperrungen in der Rahlstedter Straße
Beschlussvorlage des Regionalausschusses Rahlstedt
Status:öffentlichDrucksache-Art:Beschlussvorlage
  Bezüglich:
21-1037
Federführend:Interner Service Beteiligt:Fachamt Management des öffentlichen Raumes
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Wandsbek
20.02.2020 
Sitzung der Bezirksversammlung Wandsbek ungeändert beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

 

  • Einstimmiger Beschluss des Regionalausschusses Rahlstedt vom 12.2.20 zum geänderten Ursprungsantrag der SPD- und Grünen-Fraktion Drs.Nr. 21-1037

 

In der Presseerklärung der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation vom 06.11.2019 heißt es, dass nach der Verkehrsfreigabe der Rahlstedter Straße am 09.11.2019 noch anschließend kleinere Arbeiten im Umfeld nötig wären. Einige kleinere Arbeiten in den Nebenflächen wären noch zu erledigen. Es hat dann überrascht, wieviel tatsächlich noch auf den Gehwegen gearbeitet wurde. Es wurden zahlreiche Absperrbügel und rot-weiße Pfähle in die Gehwege eingebracht. An einigen Strecken zwischen Gehweg und Fahrradstreifen reihen sich nun Absperrbügel an Absperrbügel. An anderen Stellen wiederum fehlen Absperrbügel gänzlich. Die neu gesetzten rotweißen Pfosten wurden an vereinzelten Stellen so gesetzt, dass sie von Zwillingskinderwagen nur schlecht passiert werden können. Eine entsprechende Beschwerdelage bei Passanten, Anwohnern und Gewerbetreibenden ist gegeben.

 

Nach welchen Kriterien an verschiedenen Stellen entlang der Rahlstedter Straße gehäuft

Absperrungen gesetzt wurden, ob diese in der ursprünglichen Planung so enthalten waren, und ob die betroffenen Anlieger zuvor darüber informiert wurden, soll bei einem gemeinsamen Ortstermin mit den Betroffenen geklärt werden.

 

Vor diesem Hintergrund möge die Bezirksversammlung beschließen::

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Petitum/Beschluss:

Die zuständige Behörde wird gebeten, bei einem Ortstermin den Anwohnern, Gewerbetreibenden und Fachsprechern aller Fraktionen sowie interessierten Mitgliedern des Regionalausschusses Rahlstedt die Maßnahmen in den Gehwegen zu erläutern sowie die Gelegenheit zu geben, Verbesserungsvorschläge zu machen, damit u.a. auch die Erreichbarkeit von Privatgrund gegeben ist.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlagen:

keine  

Stammbaum:
21-1037   Absperrungen in der Rahlstedter Straße Interfraktioneller Antrag der SPD- und Grünen-Fraktion   Interner Service   Antrag
21-1037.1   Absperrungen in der Rahlstedter Straße Beschlussvorlage des Regionalausschusses Rahlstedt   Interner Service   Beschlussvorlage