Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 21-0922.1  

 
 
Betreff: Leerstehendes Gebäude am Bramfelder See/Ohlsdorfer Friedhof
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antwort zu Anfragen
  Bezüglich:
21-0922
Federführend:Interner Service   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Wandsbek
04.06.2020 
Sitzung der Bezirksversammlung Wandsbek überwiesen   
Regionalausschuss Bramfeld-Steilshoop-Farmsen-Berne
18.06.2020 
Sitzung des Regionalausschusses Bramfeld-Steilshoop-Farmsen-Berne zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

 

Mit Drucksache 20-6124.1 teilt die Verwaltung mit, dass das leerstehende Gebäude Ecke Bramfelder See/Einfahrt Ohlsdorfer Friedhof sich auf dem Flurstück des Ohlsdorfer Friedhofes und ist Eigentum der Hamburger Friedhöfe -AöR- (HF) befindet.

 

Nach den Kenntnissen der HF wurde das Gebäude in der zweiten Hälfte der 90er Jahre geschlossen. Bis zur Schließung war es von HF an den Bezirk Wandsbek als Toilette verpachtet. Der Schließungsgrund kann zum heutigen Zeitpunkt und nach den vorliegenden Erkenntnissen nicht mehr ermittelt werden.

 

Das Gebäude hat keinen Wasseranschluss. Dieser wurde nach der Schließung zurückgebaut. Ein Abwasseranschluss an ein Sielnetz besteht ebenfalls nicht.

 

Bis zur Schließung wurde das Gebäude aus dem Pförtnerhaus, Einfahrt Seehof, des Ohlsdorfer Friedhofs mit Strom versorgt. Die Leitung wurde zurückgebaut.

 

HF haben zum jetzigen Zeitpunkt keine Planungen für das Gebäude vorgesehen.

 

Die Bezirksversammlungen der Bezirke Wandsbek und Nord haben beschlossen, dass das Haus abzureißen ist, da es den Blick am Bramfelder See verschandelt. Auch ist die Herstellung eines neuen Toilettenhäuschens angedacht.

 

 

Vor diesem Hintergrund fragen wir die zuständige Behörde:

 

Die Behörde für Umwelt und Energie (BUE) beantwortet die o.g. Anfrage auf Grundlage von Auskünften der Hamburger Friedhöfe -AöR- (HF).                                                                      09.03.2020

 

 

 

1.)    Plant die zuständige Behörde den Abriss des Toilettenhäuschens am Bramfelder See?

  1. Wenn ja, wann ist ein Abriss angedacht?
  2. Wenn nein, warum ist ein Abriss trotz Beschluss zweier Bezirksversammlungen noch nicht geplant?

BUE:

Die BUE plant keinen Abriss des Gebäudes. Das Gebäude befindet sich im Eigentum der Hamburger Friedhöfe. Deshalb obliegt es auch HF und nicht der BUE über die weitere Nutzung/den weiteren Verbleib o.ä. zu entscheiden. Die BUE verweist hierbei auf ihre Stellungnahme zu Drucksache 21-0310 der Bezirksversammlung Wandsbek vom 30.10.2019.

 

 

2.)    Aus welchen Mitteln kann der Abriss des Toilettenhäuschens finanziert werden?

 

BUE:

Die BUE verfügt über kein Budget, um einen etwaigen Abriss zu finanzieren. Im Übrigen liegen der BUE keine Informationen über Möglichkeiten geeigneter Finanzbudgets in anderen Bereichen für den Abriss von Gebäuden vor.

 

 

3.)    Ist die Herrichtung eines neuen Toilettenhäuschens am Bramfelder See geplant?

  1. Wenn ja, welcher Standort ist vorgesehen? Wann ist mit einer Herrichtung zu rechnen?
  2. Wenn nein, warum wurde die Bezirksversammlung entsprechend informiert?

 

BUE:

Die Herrichtung eines neuen Toilettenhäuschens ist nicht geplant. Darüber hinaus liegen der BUE keine weiteren Informationen vor.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlage/n:

keine Anlage/n     

Stammbaum:
21-0922   Leerstehendes Gebäude am Bramfelder See/Ohlsdorfer Friedhof   Interner Service   Anfrage gem. § 27 BezVG
21-0922.1   Leerstehendes Gebäude am Bramfelder See/Ohlsdorfer Friedhof   Interner Service   Antwort zu Anfragen