Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 21-1227  

 
 
Betreff: Beleuchtung an der Seebek zwischen Richeystraße und Heinrich-Helbing-Straße schaffen - Schulweg sichern
Beschluss der Bezirksversammlung vom 30.01.2020 (Drs. 21-0927)
Status:öffentlichDrucksache-Art:Mitteilungsvorlage BV-Vorsitz
Federführend:Interner Service   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Wandsbek
04.06.2020 
Sitzung der Bezirksversammlung Wandsbek      
Regionalausschuss Bramfeld-Steilshoop-Farmsen-Berne
18.06.2020 
Sitzung des Regionalausschusses Bramfeld-Steilshoop-Farmsen-Berne zur Kenntnis genommen   
Ausschuss für Klima, Umwelt und Verbraucherschutz
11.08.2020 
Sitzung des Ausschusses für Klima, Umwelt und Verbraucherschutz      

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

Folgender Beschluss wurde gefasst:

 

Die Verwaltung wird gebeten, zu einem runden Tisch einzuladen unter Beteiligung des Regionalausschusses, des KUV, NABU, Bezirksamt und Schule mit dem Ziel, die Herstellung einer minimal invasiven Beleuchtungssituation zu prüfen. Die Federführung soll beim KUV liegen.

 

Stellungnahme der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation zum Beschluss:

 

Der Weg entlang der Seebek zwischen Richeystraße und Heinrich-Helbing-Straße ist nicht gewidmet und liegt an einem Gewässer. Er führt somit über eine öffentliche Grünfläche. Ein minimal-invasiver Eingriff zur Erstellung einer Beleuchtungsanlage ist aus technischer Sicht nicht möglich. Die Beleuchtung erfordert zumindest eine Kabeltrasse entlang des gesamten Weges. Des Weiteren sind Beleuchtungsanlagen entlang von Gewässern kritisch zu betrachten, da Gewässerökosysteme auf Licht sehr empfindlich reagieren. Sofern nicht zwingende andere Gründe eine Beleuchtung erforderlich machen, ist diese aus fachlicher Sicht abzulehnen. Sofern der KUV (Ausschuss für Klima, Umwelt und Verbraucherschutz) zu einem runden Tisch einlädt, wird empfohlen die Hamburg Verkehrsanlagen GmbH zu beteiligen.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Petitum/Beschluss:

Die Bezirksversammlung nimmt Kenntnis.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlage/n:

keine Anlage/n