Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 21-1275  

 
 
Betreff: Weg von Bramfeld zur U-Bahn Wandsbek Gartenstadt nicht beleuchtet
Beschluss der Bezirksversammlung vom 20.02.2020 (Drs. 21-1106)
Status:öffentlichDrucksache-Art:Mitteilungsvorlage BV-Vorsitz
Federführend:Interner Service   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Wandsbek
04.06.2020 
Sitzung der Bezirksversammlung Wandsbek überwiesen   
Regionalausschuss Kerngebiet Wandsbek
17.06.2020 
Sitzung des Regionalausschusses Kerngebiet Wandsbek zur Kenntnis genommen   
Regionalausschuss Bramfeld-Steilshoop-Farmsen-Berne
18.06.2020 
Sitzung des Regionalausschusses Bramfeld-Steilshoop-Farmsen-Berne zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

 

Folgender Beschluss wurde gefasst:

 

Die zuständige Behörde wird gebeten zu prüfen, ob der in Drs. 21-0451 beschriebene Weg beleuchtet werden kann.

 

Stellungnahme der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation zum Beschluss:

 

Nach Prüfung des Sachverhaltes wird aus fachlicher Sicht festgestellt, dass eine zusätzliche Beleuchtung des Gehweges auf der westlichen Seite der Lesserstraße und weiterführend der Werner-Otto-Straße zwischen dem Pregelweg und dem Sauerampferweg lichttechnisch begründet wäre. Bei einer Umstellung der vorhandenen Straßenbeleuchtung auf LED-Technik wird dies notwendig werden. Die Realisierung kann bei entsprechender Beauftragung durch das Bezirksamt erfolgen. Wegen der parallel bestehenden Beleuchtung auf der anderen Straßenseite wird die zusätzliche Beleuchtung nicht als vorrangig eingestuft und daher aufgrund der begrenzt zur Verfügung stehenden Mittel ohne gesonderte Beauftragung nicht kurzfristig ausgeführt werden können.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Petitum/Beschluss:

Die Bezirksversammlung nimmt Kenntnis.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlage/n:

keine Anlage/n