Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 21-1139.1  

 
 
Betreff: Schulsport im Bezirk Wandsbek
Bewerbung um den Deutschen Schulsportpreis 2019/2020
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antwort zu Anfragen
  Bezüglich:
21-1139
Federführend:Interner Service   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Wandsbek
04.06.2020 
Sitzung der Bezirksversammlung Wandsbek      
Ausschuss für Soziales
15.06.2020 
Sitzung des Ausschusses für Soziales zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Anlage/n
Anlagen:
Anlage 1 zu Drs. 21-1139.1  
Anlage 2 zu Drs. 21-1139.1  
Anlage 3 zu Drs. 21-1139.1  

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

 

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und die Deutsche Sportjugend (dsj) loben bereits zum 11. Male den Deutschen Schulsportpreis als bundesweiten Förderpreis aus. Dieser soll zur Qualitätsentwicklung der Zusammenarbeit von Schulen und Sportvereinen beitragen.

Die diesjährige Ausschreibung steht unter dem Motto „Gesundheit und Fitness im Schulsport – Bildung braucht Bewegung“. Bewegung spielt im Entwicklungs- und Lernprozess von Kindern und Jugendlichen eine wesentliche Rolle. Aktuelle Studien (wie z.B. KiGGS mit MoMo) belegen jedoch, dass sich Kinder und Jugendliche im heutigen Alltag viel weniger bewegen als noch vor einigen Jahren. Etwa 80 Prozent der Kinder und Jugendlichen erreichen aktuell nicht die Bewegungsempfehlung der Weltgesundheitsorganisation von einer Stunde körperlicher Aktivität pro Tag. Bei immer mehr Kindern treten motorische, körperliche und psychosomatische Auffälligkeiten mit Entwicklungsverzögerungen zutage.

Die wissenschaftlichen Auswertungen zeigen allerdings auch, dass körperlich aktive Kinder weniger gesundheitliche Risikofaktoren entwickeln. Erfreulich ist, dass das organisierte Sporttreiben in SportAGs und in Sportvereinen zunimmt. Die Themen „Gesundheitserziehung, -förderung und -bildung“ gewinnen im allgemeinen Erziehungs- und Bildungsauftrag der Schule immer mehr an Bedeutung.

Insbesondere dem Sportunterricht und den außerunterrichtlichen Bewegungs-, Spiel und Sportmöglichkeiten werden besondere Aufgaben für körperliche, persönliche und soziale Bildungsprozesse im Lebensraum Schule zugeschrieben, wenn es darum geht, Kinder und Jugendliche zu befähigen und zu motivieren, gesund erhaltende Bewegung langfristig in ihren Lebensstil zu integrieren. Für die

Förderung des gesunden Aufwachsens von Kindern und Jugendlichen sind neben den Eltern auch Schulen und Sportvereine zuständig. Deshalb kommt der Zusammenarbeit von Schule und Verein in diesem Feld eine große Bedeutung zu. Als außerschulischer Bildungspartner haben Sportvereine und

-verbände die Möglichkeit, den außerunterrichtlichen Schulsport gezielt mit vielfältigen Angeboten und Maßnahmen kompetent und gesundheitsorientiert zu unterstützen und mitzugestalten.

Die Ausschreibung richtet sich an alle Schulen in der Bundesrepublik Deutschland, die mit Sportvereinen erfolgreich kooperieren sowie an alle Sportvereine, die mit Schulen beispielhaft zusammenarbeiten.

 

Vor diesem Hintergrund fragen wir die zuständige Fachbehörde:

 

In der o. a. Angelegenheit nimmt die Behörde für Schule und Berufsbildung (BSB) unter Betei-ligung von SBH│Schulbau Hamburg zur Anfrage Drs. 21-1139 wie folgt Stellung:      02.04.2020

 

 

  1. Wie viele Schulen im Bezirk Wandsbek haben eine Bewerbung um den Deutschen Schulsportpreis 2019/2020 im Bezirk Wandsbek abgegeben?
  2. Wie viele Schulen in Wandsbek haben bisher eine Bewerbung um den Deutschen Schulpreis in den letzten Jahren abgegeben? Bitte mit Angabe der Schule und des Jahres der Bewerbung
  3. Wie viele Schulen im Bezirk Wandsbek haben bisher bereits den Deutsche Schulsportpreis in den letzten Jahren gewonnen? Bitte mit Angabe der Schule und des Jahres.

 

BSB zu 1. bis 3.:

Die erfragten Daten werden von der für Bildung zuständigen Behörde statistisch nicht erfasst.

Nach Auskunft der Hamburger Sportjugend hat sich im Schuljahr 2019/20 im Bezirk Wands-bek nur das Gymnasium Oldenfelde um den Deutschen Schulsportpreis beworben. Bisher hat keine Schule in Wandsbek den Preis erhalten.

 

 

  1. Welche Schulen im Bezirk Wandsbek kooperieren oder arbeiten mit Sportvereinen zusammen? Bitte mit Angabe der Schulen, Sportvereine und Sportarten und des Umfangs der Zusammenarbeit

 

BSB:

Im Rahmen von GBS kooperiert die Grundschule Bergstedt mit dem Eidelstedter SV. Im Übri-gen werden die erfragten Daten von der für Bildung zuständigen Behörde statistisch nicht er-fasst.

 

 

  1. Welche Schulen im Bezirk Wandsbek bieten regelmäßig Schwimmunterricht an? Bitte mit Angabe der Schulen, Klassenstufen und Schwimmorte einschließlich Nutzerzeiten.
  2. Welche Schulen im Bezirk Wandsbek bieten keinen Schulunterricht an?

Welches sind die Gründe dafür?

  1. In welchem Umfang findet der geplante Schwimmunterricht tatsächlich statt?

 

BSB zu 5. bis 7.:

Gemäß der Drs. 20/8276 „Optimierung des Konzepts für das Schulschwimmen“ vom 04.06.2013 sind alle staatlichen Grundschulen sowie Grundschulen in freier Trägerschaft ver-pflichtet, in den Jahrgangsstufen 3 und/oder 4 insgesamt ein Jahr lang Schwimmunterricht als Pflichtunterricht durchzuführen. Der Umfang des Schwimmunterrichts beträgt zwei Schulstun-den pro Woche.

 

In den Sekundarstufen I und II sind die Schulen nicht zur Durchführung von Schwimmunterricht verpflichtet. Die Entscheidung, diesen anzubieten, treffen die Schulen selbstständig in Ausarbeitung ihrer schulinternen Curricula.

In der Anlage 1 sind die Grundschulen sowie die weiterführenden Schulen im Bezirk Wandsbek dargestellt, die Schwimmunterricht anbieten.

Folgende Schulen im Bezirk Wandsbek bieten im laufenden Schuljahr keinen Schwimmunterricht an. Es handelt sich dabei ausschließlich um weiterführende Schulen.

 

Schulname

Gyula Trebitsch Schule Tonndorf

Max-Schmeling-Stadtteilschule

Erich Kästner Schule

Irena-Sendler-Schule

Stadtteilschule Walddörfer

Stadtteilschule Bramfeld

Stadtteilschule Oldenfelde

Gymnasium Buckhorn

Walddörfer-Gymnasium

Gymnasium Oldenfelde

Carl-von-Ossietzky-Gymnasium

Gymnasium Oberalster

Gymnasium Rahlstedt

Gymnasium Farmsen

Gymnasium Meiendorf

Heinrich-Heine-Gymnasium

Gymnasium Grootmoor

Gymnasium Ohlstedt

Gymnasium Marienthal

Gymnasium Hummelsbüttel

 

 

 

 

  1. Welche Schulen im Bezirk Wandsbek nutzen regelmäßig die öffentlichen Sportanlagen, insbesondere die Leichtathletikanlagen? Bitte mit Angabe der Schulen und Sportstätten einschließlich Nutzerzeiten

 

BSB:

Die erfragten Daten werden von der für Bildung zuständigen Behörde statistisch nicht erfasst.

 

 

  1. Welche Schulen im Bezirk Wandsbek verfügen über eigene Sportplätze bzw. einzelnen Übungsstätten u.a. Weitsprunganlage, Laufbahnen? Bitte mit Angabe der Schulen (Sportplätze, Art der Übungsstätten)

 

BSB:

Siehe Anlage 2.

 

  1. Wie viele ausgebildete Sportlehrer haben die Schulen im Bezirk Wandsbek? Bitte mit Angabe Anzahl der Schulen und Sportlehrer

 

BSB:

Siehe Anlage 3.

 

 

 

 

 

 

  1. An welchen Schulen im Bezirk Wandsbek wird mit welchem Umfang ohne ausgebildete Sportlehrer Sportunterricht erteilt und welche Maßnahmen sind dagegen an den einzelnen Schulen geplant?

 

BSB:

In Hamburg sind seit der Einführung der selbstverantworteten Schule für die Ausschreibung und Besetzung mit Lehrkräften die Schulleitungen verantwortlich. Laut Anlage 3 verfügen im Bezirk Wandsbek mit einer Ausnahme alle Schulen über ausgebildete Sportlehrerinnen bzw. Sportlehrer.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlage/n:

Anlagen 1-3 zu Drs. 21-1139.1     

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Anlage 1 zu Drs. 21-1139.1 (97 KB)      
Anlage 2 2 Anlage 2 zu Drs. 21-1139.1 (39 KB)      
Anlage 3 3 Anlage 3 zu Drs. 21-1139.1 (17 KB)      
Stammbaum:
21-1139   Schulsport im Bezirk Wandsbek Bewerbung um den Deutschen Schulsportpreis 2019/2020   Interner Service   Anfrage gem. § 27 BezVG
21-1139.1   Schulsport im Bezirk Wandsbek Bewerbung um den Deutschen Schulsportpreis 2019/2020   Interner Service   Antwort zu Anfragen