Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 21-1499  

 
 
Betreff: #MehrPlatzFürsRad
Wir unterstützen die Petition "Pop-up-Radwege in Hamburg jetzt!"
Debattenantrag der Fraktion Die Linke
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Federführend:Interner Service   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Wandsbek
04.06.2020 
Sitzung der Bezirksversammlung Wandsbek      
Ausschuss für Mobilität und Wirtschaft
06.08.2020 
Sitzung des Ausschusses für Mobilität und Wirtschaft      

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

Berlin, Bogotá, Boston, Brüssel, Budapest, Denver, Mailand, Mexiko City, New York, Paris, Sidney, Vancouver… in vielen Städten wurde während der Corona-Pandemie dem Radverkehr durch die Einrichtung von Pop-up-Radwegen mehr Platz eingeräumt. Durch diese Maßnahmen hat sich der Platz sowohl für Fahrradfahrerinnen und Fahrradfahrer als auch für Fußgängerinnen und Fußgänger deutlich erhöht. Die Abstandsregeln können wesentlich besser und einfacher eingehalten werden.

Auch der Hauptausschuss der Bezirksversammlung Wandsbek hat sich bereits für die Einrichtung solcher Pop-up-Radwege ausgesprochen (Drucksache 21-1377).

In diesem Sinne ist es nur konsequent, wenn die Bezirksversammlung Wandsbek die Petition „Pop-up-Radwege in Hamburg jetzt!“ unterstützt, die sich direkt an unseren 1. Bürgermeister Peter Tschentscher und die zuständige Senatsbehörde richtet.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Petitum/Beschluss:

  1. Die Bezirksversammlung Wandsbek unterstützt die Petition „Pop-up-Radwege in Hamburg jetzt!“
  2. Die zuständige Fachbehörde wird gebeten, entsprechend der Petition einen Pop-Up-Radweg auf der Wandsbeker Chaussee und der anschließenden Wandsbeker Marktstraße noch vor Beginn der Sommerferien einzurichten.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlage/n:

keine Anlage/n