Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 21-1590  

 
 
Betreff: Instandsetzung der Weidentrenner im Naturschutzgebiet Höltigbaum
Antrag der CDU-Fraktion
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Federführend:Interner Service Beteiligt:Fachamt Management des öffentlichen Raumes
Beratungsfolge:
Regionalausschuss Rahlstedt
17.06.2020 
Sitzung des Regionalausschusses Rahlstedt      

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

 

Das Naturschutzgebiet Höltigbaum wird von vielen Bürgern und Familien in Rahlstedt als Naherholungsgebiet genutzt. Da in diesem Gebiet auch Weidetiere gehalten werden, existieren, zur Abtrennung einzelner Weidegebiete, Tore mit mechanischem Schließmechanismus (im weiteren nur noch Pforten genannt).

 

Diese Pforten sind mit Hinweisschildern der Stadt Hamburg versehen, um auf das Vorhandensein von Weidetieren aufmerksam zu machen. Die Pforten sind größtenteils in einem desolaten Zustand. In Kombination mit dem mechanischen Schließmechanismus und vorhandener Schieflage erhöht sich die Schließgeschwindigkeit stark und es besteht hier insbesondere für Kinder und ältere Menschen eine hohe Verletzungsgefahr.
 

 

 

 

 

Foto:
Yannic Mroch

 

 

 

 

 

 

 


 

Vor diesem Hintergrund möge der Regionalausschuss folgende Empfehlung für die Bezirksversammlung beschließen:

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Petitum/Beschluss:

 

Die Verwaltung wird gebeten, alle Pforten im NSG Höltigbaum, welche sich im Zuständigkeitsbereich der FFH befinden, zu prüfen und durch Reparatur oder Ersatz für die Instandhaltung der öffentlichen Wege Sorge zu tragen.

Sind beschädigte oder fehlende Pforten auf  öffentlichen Wegen im Zuständigkeitsbereich von Schleswig-Holstein betroffen, möge die Verwaltung den Kontakt zur benachbarten Verwaltung suchen und um Abhilfe bitten.

 

Der Regionalausschuss Rahlstedt ist zeitnah über die Ergebnisse zu informieren.

 

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlage/n:

keine Anlage/n