Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 21-1627  

 
 
Betreff: Wie wird sichergestellt, dass Wandsbeks Bäume nicht vertrocknen?
Kleine Anfrage vom 15.06.2020
Status:öffentlichDrucksache-Art:Anfrage gem. § 24 BezVG (Kleine Anfrage)
Verfasser:Christin Christ
Federführend:Interner Service   
Beratungsfolge:

Sachverhalt
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

 

ufig kommt es vor, dass Bäume in Folge von Trockenstress Äste abwerfen. Die sehr langen Trockenphasen, mit denen wir es seit mehreren Jahren zu tun haben, wirken sich irgendwann auch auf den stärksten Baum entsprechend aus. Werden die Bäume nicht ausreichend gewässert, sterben diese ab.

Wir benötigen die Bäume, damit für den Menschen schädliche Abgase absorbiert werden, das städtische Mikroklima durch Wasserspeicherung und Beschattung erhalten bleibt bzw. verbessert wird und für die Sauerstoffproduktion. Jeder einzelne Baum ist für die Lebensqualität von nicht zu unterschätzender Bedeutung. Eine ausgewachsene Buche, Eiche oder Kastanie bindet etwa 13 bis 18 kg Kohlendioxid, (5 bis 6 t pro Jahr) und produziert dabei 10 bis 13 kg Sauerstoff (ca. 4 t Sauerstoff pro Jahr).

 

Vor diesem Hintergrund fragen wir die Verwaltung:

 

Das Bezirksamt Wandsbek antwortet wie folgt:     26.06.2020

1.)    Wie stellt das Bezirksamt sicher, dass die Bäume im Bezirk Wandsbek, aufgrund der Dürre nicht eingehen?

Bezirksamt Wandsbek:

Siehe Antwort des Senats zu der Schriftlichen Kleinen Anfrage Drs. 22/543.

 

2.)    Wie viele Mittel erhält der Bezirk Wandsbek für die Bewässerung der Bäume?

Bezirksamt Wandsbek:
Siehe Antwort des Senats zu der Schriftlichen Kleinen Anfrage Drs. 22/543.

 

3.)    Sind die Mittel, aus der Sicht des Bezirksamts, zur Bewässerung der Bäume und zur Erhaltung auskömmlich?

a)      Wenn nein, wie viele zusätzliche Mittel würden benötigt?

Bezirksamt Wandsbek:

Siehe Antwort des Senats zu der Schriftlichen Kleinen Anfrage Drs. 22/543.

 

4.)    Welche und wie viele Bäume werden wie oft und mit welchen Kosten regelmäßig im Bezirk Wandsbek bewässert?

Bezirksamt Wandsbek:

Siehe Antwort des Senats zu der Schriftlichen Kleinen Anfrage Drs. 22/543.

 

5.)    Wie viele Bäume wurden in den letzten drei Jahren im Bezirk Wandsbek gepflanzt?

Bezirksamt Wandsbek:

Siehe Drs. 21/1586.

 

6.)    Sollten die drei Jahre alten Bäume regelmäßig bewässert werden?

a)      Wenn ja, werden die drei Jahre alten Bäume regelmäßig bewässert?

b)     Wenn nein, wieso nicht?

Bezirksamt Wandsbek:

Ja, siehe Antwort des Senats zu der Schriftlichen Kleinen Anfrage Drs. 22/543.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlagen:

keine Anlagen