Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 21-1856.1  

 
 
Betreff: Wegschäden im Alaskaweg in Meiendorf beheben - Sicherheit und Barrierefreiheit für Fußgänger*innen und Rollstuhlfahrer*innen herstellen
Beschlussvorlage des Regionalausschusses Rahlstedt
Status:öffentlichDrucksache-Art:Beschlussvorlage
  Bezüglich:
21-1856
Federführend:Interner Service Beteiligt:Fachamt Management des öffentlichen Raumes
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Wandsbek
10.09.2020 
Sitzung der Bezirksversammlung Wandsbek      

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

 

  • Einstimmiger Beschluss des Regionalausschusses Rahlstedt vom 26.08.2020 bei Abwesenheit der FDP-Fraktion zum geänderten Ursprungsantrag der Die-Linke-Fraktion Drs.Nr. 21-1856

 

Ein Bürger hat uns angesprochen mit der Bitte, den schlechten Zustand von Wegen in Meiendorf anzusprechen und für Abhilfe zu sorgen. Als besonders besorgniserregend ist der Alaskaweg, insbesondere der erste Abschnitt ab der Saseler Straße zu beurteilen.

Eine Begehung ergab, dass der schlechte Zustand des Gehweges Personen mit Gehbehinderung und / oder Rollstühlen es nicht ermöglicht, den Gehweg ohne Gefährdung zu benutzen (s. Bild in der Anlage dieses Antrags). Der Weg ist teilweise geteert. Der Belag weist Risse auf, die  z. T. geflickt wurden, es sind aber neue größere Risse entstanden und es gibt deutliche Absätze, wenn der Belag wegen eines Baumes aufhört und dann wieder anfängt. Das Problem verstärkt sich dadurch, dass der Gehweg sehr schmal ist und die Straße als Ausweichmöglichkeit von Fußgänger*innen nicht benutzt werden kann, da sie nur eine benutzbare Spur aufweist (die andere ist zugeparkt) und zudem sehr stark befahren ist. Wegen der Enge weichen auch PKW´s zum kurzzeitigen Parken (z. B. Pflegedienste) auf den Gehweg aus, der dann gar nicht mehr benutzt werden kann. Zu bedenken ist auch, dass die Einwohnerdichte hier wegen zahlreicher Hochhäuser sehr hoch ist. Auch für Fahrradfahrer*innen ist die Situation wegen der Enge auf der Straße desaströs.

 

Die Bezirksversammlung möge beschließen:

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Petitum/Beschluss:

 

  1. Die Verwaltung wird gebeten dafür zu sorgen, dass der Gehweg im Alaskaweg gefahrenlos für Fußgänger*innen passierbar ist und die Barrierefreiheit sichergestellt wird.

     
  2. Der Alaskaweg ist für eine Sanierung ins Arbeitsprogramm 2022/23 vorzumerken.

.

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlage: keine

 

Stammbaum:
21-1856   Wegschäden im Alaskaweg in Meiendorf beheben - Sicherheit und Barrierefreiheit für Fußgänger*innen und Rollstuhlfahrer*innen herstellen Antrag der Die-Linke-Fraktion   Interner Service   Antrag
21-1856.1   Wegschäden im Alaskaweg in Meiendorf beheben - Sicherheit und Barrierefreiheit für Fußgänger*innen und Rollstuhlfahrer*innen herstellen Beschlussvorlage des Regionalausschusses Rahlstedt   Interner Service   Beschlussvorlage