Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 21-2005.1  

 
 
Betreff: Sicherung der Fußgänger-Sprunginsel in der Schöneberger Straße 116/117
Beschlussvorlage des Regionalausschusses Rahlstedt
Status:öffentlichDrucksache-Art:Beschlussvorlage
  Bezüglich:
21-2005
Federführend:Interner Service Beteiligt:Fachamt Management des öffentlichen Raumes
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Wandsbek
01.10.2020 
Sitzung der Bezirksversammlung Wandsbek      

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

  • Einstimmiger Beschluss des Regionalausschuss Rahlstedt vom 23.09.2020 zum Ursprungsantrag der SPD-und Grünen-Fraktion Drs.Nr. 21-2005

In der Schöneberger Straße, in Höhe der Hausnummern 116/117 befindet sich eine Fußngersprunginsel. Sie wurde eingerichtet, weil sie der Erreichbarkeit der Kindertagesstätte in der Schöneberger Straße 117 und der Bushaltestelle Kinderkrankenhaus Wilhelmstift (stadteinwärts) dient. Das hat sich bewährt. 

Anzumerken ist, dass das Verkehrsaufkommen in der Schöneberger Straße erheblich, nicht nur in den Morgenstunden, sondern auch tagsüber, zugenommen hat. Nun wird berichtet, dass in Höhe der Sprunginsel, vor allem zu Zeiten des Hol- und Bringverkehrs für die KITA, auf den Nebenflächen rechts- und verkehrswidrig gehalten und geparkt wird.  

Dadurch wird die Sicht für die FußngerInnen, die die Straße an dieser Stelle queren wollen, stark eingeschränkt. Ebenso ist die Sicht auf die querenden FngerInnen für die FahrzeugführerInnen ebenfalls erheblich eingeschränkt. Absperrelemente  nnten das Abstellen von Fahrzeugen an dieser Stelle verhindern und so für eine uneingeschränkte Sicht für alle VerkehrsteilnehmerInnen sorgen. An der Einmündung Rahlstedter Weg/Am Knill ist dies mit Erfolg praktiziert worden. 

Vor diesem Hintergrund möge die Bezirksversammlung Wandsbek beschließen: 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Petitum/Beschluss:

  1. Die zuständige Behörde wird gebeten, im Bereich der Fußnger-Sprunginsel in der Schöneberger Straße 116/117 Absperrelemente aufzustellen, die das illegale Parken auf den Nebenflächen wirksam unterbinden können.
     
  2. Dem Regionalausschuss möge zeitnah berichtet werden.

 

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlage/n:

keine Anlage/n    

Stammbaum:
21-2005   Sicherung der Fußgänger-Sprunginsel in der Schöneberger Straße 116/117 Interfraktioneller Antrag der SPD- und Grünen-Fraktion   Interner Service   Antrag
21-2005.1   Sicherung der Fußgänger-Sprunginsel in der Schöneberger Straße 116/117 Beschlussvorlage des Regionalausschusses Rahlstedt   Interner Service   Beschlussvorlage