Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 21-2087  

 
 
Betreff: Lade-Infrastruktur für Elektromobilität in Rahlstedt-Ost schaffen
Beschluss der Bezirksversammlung vom 13.08.2020 (Drs. 21-1573.1)
Status:öffentlichDrucksache-Art:Mitteilungsvorlage BV-Vorsitz
Federführend:Interner Service   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Wandsbek
01.10.2020 
Sitzung der Bezirksversammlung Wandsbek      
Regionalausschuss Rahlstedt
28.10.2020 
Sitzung des Regionalausschusses Rahlstedt zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

 

Folgender Beschluss wurde gefasst:

 

Die Verwaltung wird gebeten, mit der Behörde für Wirtschaft u. Innovation oder der Verkehrsbehörde und in Absprache mit dem örtlichen Vorhabenträger für das EKZ Hegeneck oder

dem HVV für die Busanlage im Bereich Rahlstedt-Ost auf öffentlichem Grund eine E-Ladesäule

zur Förderung der Elektromobilität (für Autos und Fahrräder) zu errichtet und ein Potential für

weitere E-Ladesäulen vor Ort vorzusehen.

 

 

Stellungnahme der Behörde für Wirtschaft und Innovation zur Beschlussempfehlung:

 

Der Aufbau und Betrieb der Hamburger Ladeinfrastruktur wird durch die Behörde für Wirtschaft und Innovation verantwortet. In Zusammenarbeit mit der Stromnetz Hamburg GmbH wurde sie innerhalb eines zeitlich befristeten Projektes u.a. mit Fördermitteln des Bundes realisiert. Hierin konnten insgesamt 1.000 Ladepunkte umgesetzt werden. Die Planungen bzw. Realisierungen dieser Standorte sind abgeschlossen. Aktuell stehen keine Mittel für einen weiteren Ausbau zur Verfügung.

Die zuständige Behörde plant dennoch bereits den weiteren Ausbau und wird den vorgeschlagenen Standort Am Hegen/ Schimmelreiterweg (EKZ Hegeneck) in die Planungen einbeziehen, um im Falle der Mittelverfügbarkeit den Standort einer detaillierten Eignungsprüfung zu unterziehen.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Petitum/Beschluss:

Die Bezirksversammlung nimmt Kenntnis.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlage/n:

keine Anlage/n