Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 21-2630.1  

 
 
Betreff: Ein neuer Festplatz für Hummelsbüttel!
Beschlussvorlage des Regionalausschusses Alstertal
Status:öffentlichDrucksache-Art:Beschlussvorlage
  Bezüglich:
21-2630
Federführend:Interner Service   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Wandsbek
28.01.2021 
Sitzung der Bezirksversammlung Wandsbek      

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

 

-          Ursprünglicher interfraktioneller Antrag der Fraktionen SPD, Die Grünen, CDU, Die Linke, FDP und von Frau Häger (fraktionslos)

-          Der Regionalausschuss Alstertal behandelte den Antrag in seiner Sitzung am 20.01.2021 und fasste den untenstehenden Beschluss einstimmig.

-          Die AfD-Fraktion war bei der Sitzung nicht vertreten

 

Im März 2018 teilte die Behörde für Inneres und Sport der Bezirksversammlung und dem Regionalausschuss Alstertal mit, dass die Fläche des Festplatzes Hummelsbüttel als möglicher Standort einer zukünftigen Feuer- und Rettungswache geprüft wird. Auf der Sitzung des Regionalausschusses Alstertal wurden am 28.10.2020 diese Pläne nun vorgestellt und diskutiert. Von Referenten der Feuerwehr Hamburg wurde dargelegt, dass ein dringender Bedarf für eine zusätzliche Feuer- und Rettungswache an dieser Stelle in Hummelsbüttel besteht, um das Einsatzkonzept der Stadt umzusetzen und so für mehr Sicherheit in den umliegenden Stadtteilen zu sorgen.  

 

Die vorgestellten Planungen haben allerdings zur Folge, dass die bisherige Nutzung des Festplatzes u.a. als Zirkus- und Osterfeuerfläche nicht mehr möglich sein wird. Auch ergänzende Nutzungen für den Stadtteil sollen demnach nicht möglich sein, da die gesamte Fläche für die Zwecke der Berufsfeuerwehrwache benötigt wird.

 

Aufgrund dieser Umstände sollte für Hummelsbüttel eine alternative Fläche für Stadtteilaktivitäten gefunden und entsprechend gestaltet werden. Als eine solche Fläche könnte sich die Wiese an der Bushaltestelle Poppenbüttler Stieg am Hummelsbütteler Weg eignen, die als öffentliche Park- und Grünanlage ausgewiesen ist. Ein Zirkus hat in der Vergangenheit bereits häufiger auf dieser Fläche seine Zelte errichtet. Die Fläche gegenüber der Schule Poppenbüttler Stieg und zwischen der Christophorus-Kirche und dem Theodor-Wenzel-Haus sollte sich aufgrund seine recht zentrale Stadtteillage auch für andere öffentliche Veranstaltungen eignen.

 

Die Idee eines neuen, kleinen Festplatzes an dieser Stelle ist mit den umliegenden Institutionen und Vereinen Hummelsbüttels eng abzustimmen. Außerdem sollte mit der Prüfung dieser Fläche auch eine Diskussion um mögliche andere oder weitere Flächen einhergehen.  

 

Vor diesem Hintergrund möge der Regionalausschuss Alstertal beschließen:

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Petitum/Beschluss:

 

Die Verwaltung wird gebeten zu prüfen,

  1. ob, und wenn ja, für welche öffentliche Nutzungen sich die o.g. Fläche eignet (Festplatz für z.B. Zirkus, Osterfeuer, Schausteller, Flohmärkte, sonstige öffentliche Veranstaltungen),
  2. welche Aufwertungsmaßnahmen zur Etablierung der unter 1. genannten Punkte erforderlich und zweckmäßig wären,
  3. welche Kosten die unter 2. ermittelten Maßnahmen verursachen würden und wie diese finanziert werden könnten. 
  4. ob sich weitere öffentliche Flächen in Hummelsbüttel für eine Nutzung gemäß 1. eignen würden (z.B. Parkanlage Tegelsbarg, Parkanlage Lentersweg). 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlage/n:

keine Anlage/n 

Stammbaum:
21-2630   Ein neuer Festplatz für Hummelsbüttel! Interfraktioneller Antrag der Fraktionen SPD und Die Grünen   Interner Service   Antrag
21-2630.1   Ein neuer Festplatz für Hummelsbüttel! Beschlussvorlage des Regionalausschusses Alstertal   Interner Service   Beschlussvorlage