Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 19/0368  

 
 
Betreff: Pferdekoppel am Eichenrehmen erhalten
Beschlussvorlage des Regionalausschusses Walddörfer
Status:öffentlichDrucksache-Art:Beschlussvorlage
Federführend:Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Wandsbek
16.06.2011 
Sitzung der Bezirksversammlung Wandsbek ungeändert beschlossen   

Sachverhalt

Freie und Hansestadt Hamburg

Bezirksamt Wandsbek

 

 

              Drucksachen-Nr. 19/0368

              30.05.2011


 

Beschlussvorlage

- öffentlich -


 


 

Beratungsfolge

am

TOP

Bezirksversammlung

16.06.2011

8.13

 


!Titel!


Pferdekoppel am Eichenrehmen erhalten

Beschlussvorlage des Regionalausschusses Walddörfer


!Titel!


 


 


 

Sachverhalt

 


Einstimmiger Beschluss des Regionalausschusses Walddörfer vom 26.05.2011 über einen Antrag der SPD-Fraktion (Drs.-Nr.:19/0306)

 

Die Pächter der Pferdekoppel am Eichenrehmen haben die Kündigung ihres Pachtvertrages zum Ende des Jahres 2011 erhalten. Gemäß B-Plan sollen die Pferdekoppeln einbezogen werden in den bestehenden Grünzug bis zur Eulenkrugstraße. Vertragsmäßig ist diese Kündigung nicht zu beanstanden. Allerdings hat sich in den zurückliegenden Jahren gezeigt, dass sich die Pferde und die Atmosphäre durch die Koppeln einer großen Beliebtheit bei der Bevölkerung der Umgebung, vorrangig bei den Kindern, erfreuen, so dass die vorgesehene Nutzungsänderung auf erhebliches Unverständnis bei vielen Bürgerinnen und Bürgern stößt.

 

Hinzu kommt, dass die vorgesehene Verlängerung des Grünzugs zum Heinsonweg nicht realisierbar ist wegen vorhandener Knickböschungen und einer Zuwegungsstraße parallel zur Eulenkrugstraße.

 


 

Beschlussvorschlag

 


Die Bezirksversammlung fordert die Bezirksverwaltung auf zu prüfen, ob eine Verlängerung des Pachtvertrages, ggf. in veränderter Form, ermöglicht werden kann und ob entlang der Pferdekoppeln in der Straße Eichenrehmen ein Fuß- oder Wanderweg als Verlängerung des Grünzuges angelegt werden kann.

 


 


 

 

Anlage/n:

ohne Anlagen