Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 19/0428  

 
 
Betreff: Gesetzliche Vorschriften umsetzen: Biotop schützen!
Antrag der GAL-Fraktion
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Federführend:Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Wandsbek
16.06.2011 
Sitzung der Bezirksversammlung Wandsbek ungeändert beschlossen   

Sachverhalt

Freie und Hansestadt Hamburg

Bezirksamt Wandsbek

Bezirksversammlung

 

              Drucksachen-Nr. 19/0428

              09.06.2011


 

Antrag

der Grüne/GAL-Fraktion

- öffentlich -


Für die GAL Fraktion Astrid Boberg, Susanne Zechendorf, Sabine Bick, Karin Jung,
Joachim Nack, Dennis Paustian, Cornelia Stoye


 

Beratungsfolge

am

TOP

Bezirksversammlung

16.06.2011

6.13

 


!Titel!


Gesetzliche Vorschriften umsetzen: Biotop schützen!

Antrag der GAL-Fraktion


!Titel!


 


 


 

Sachverhalt/Fragen

 


Auf der Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz am 17. Mai 2011 wurde die Eingabe des Botanischen Vereins über die  Zuschüttung eines gesetzlich geschützten Biotops auf einem Privatgrundstück im Bereich der Alsteraue südlich des Duvenstedter Triftweges und westlich des Alsterwanderweges diskutiert.

 

Die in der Eingabe genannten Fakten sind zutreffend. Der Schilfbereich am nördlichen Ende des Biotops ist mit Gartenabfällen deckt. Unklar ist aber, seit wann dort Gartenabfälle gelagert werden und in welchem Umfang sich das Biotop durch den unsachgemäßen Umgang bereits verändert hat.

 

Vor diesem Hintergrund möge die Bezirksversammlung beschließen:


 

Beschlussvorschlag

 


Die Bezirksverwaltung wird gebeten
 

1. Anhand der vorhandenen Karten bzw. durch Bodenproben die ursprünglichen Grenzen des Biotops zu ermitteln und diesen Zustand auf Kosten des Verursachers wieder herstellen zu lassen


2. Anhand des Umfangs des Verstoßes zu prüfen, ob ein Ordnungswidrigkeitsverfahren einzuleiten ist.  


3. Den Ausschuss für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz über die Sachlage zu informieren.


 


 

 

Anlage/n:

ohne Anlagen