Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 19/0899  

 
 
Betreff: Kostenlose Energiebauberatung für die Wandsbeker Bürger und Bürgerinnen
Antrag der GAL-Fraktion
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Federführend:Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Wandsbek
29.09.2011 
Sitzung der Bezirksversammlung Wandsbek ungeändert beschlossen   

Sachverhalt

Freie und Hansestadt Hamburg

Bezirksamt Wandsbek

Bezirksversammlung

 

              Drucksachen-Nr. 19/0899

              22.09.2011


 

Antrag

der Grüne/GAL-Fraktion

- öffentlich -


Susanne Zechendorf, Astrid Boberg , Sabine Bick, Karin Jung, Joachim Nack,
Dennis Paustian-Döscher, Cornelia Stoye


 

Beratungsfolge

am

TOP

Bezirksversammlung

29.09.2011

4.8

 


!Titel!


Kostenlose Energiebauberatung für die Wandsbeker Bürger und Bürgerinnen

Antrag der GAL-Fraktion


!Titel!


 


 


 

Sachverhalt/Fragen

 


Zur Vermeidung des Treibhausgases CO2 und zur Reduzierung laufender Energiekosten gewinnt Energetisches Bauen und Sanieren weiter an Bedeutung. Zur Unterstützung von Eigenheim- und Immobilienbesitzern bietet das Energiebauzentrum Hamburg als Kooperation der Handwerkskammer, der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt und der Hamburgischen Wohnungsbaukreditanstalt seit 2008 in Harburg eine kostenlose und unabhängige Energieberatung an.

Dabei werden u.a. Beratungsleistungen zu Bio-Brennstoffen, Wärmepumpen, solarthermischen Anlagen, energiesparender Lüftungstechnik und zu öffentlichen Förderprogrammen angeboten. Zur Gebäudedämmung bietet das Energiebauzentrum umfangreiche Informationen. Regelmäßige Fachvorträge für Handwerker und Bauherren sind Teil des Programms. In einer Pressemitteilung hat das Energiebauzentrum am 01.08.2011 mitgeteilt, dass es ab September 2011 auch einzelne Beratungstage in anderen Bezirken anbieten möchte. Wandsbek hat in Bezug auf eine bessere Energieeffizienz ein großes Potential. Eine evtl. sogar regelmäßige Energieberatung vor Ort durch einen kompetenten Träger wäre daher sinnvoll.
 

Der Bezirksversammlung möge daher beschließen:


 

Beschlussvorschlag

 


1. Die Verwaltung wird gebeten zu prüfen, ob und wann ggf. auch regelmäßig eine Energiebauberatung in Wandsbek angeboten werden kann.

2. Um ein vielfältiges Angebot zu ermöglichen, wird die Verwaltung darüber hinaus gebeten, zu prüfen, ob zusätzlich zum Energiebauzentrum weitere Träger eine unabhängige Energieberatung kostenlos anbieten.

3. Den ausgewählten Trägern sollten durch die Verwaltung kostenlos zentrale Räumlichkeiten (z.B. in den Kundenzentren/ WBZ//Bürgersaal/Kulturschloss) angeboten werden.

4. Die Verwaltung wird gebeten, das Beratungsangebot durch entsprechende öffentliche Bekanntmachungen zu unterstützen.


 


 

 

Anlage/n:

ohne Anlagen