Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 19/1689  

 
 
Betreff: Planungen für ein neues P+R-Haus in Poppenbüttel - weitere Alternativen schaffen
Beschluss der Bezirksversammlung vom 26.01.2012 (Drs.Nr.: 19/1372)
Status:öffentlichDrucksache-Art:Mitteilungsvorlage BV-Vorsitz
Federführend:Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Wandsbek
23.02.2012 
Sitzung der Bezirksversammlung Wandsbek ungeändert beschlossen   
Regionalausschuss Alstertal
01.03.2012 
Sitzung des Regionalausschusses Alstertal ungeändert beschlossen   
Planungsausschuss
27.03.2012 
Sitzung des Planungsausschusses ungeändert beschlossen   

Sachverhalt

Freie und Hansestadt Hamburg

Bezirksamt Wandsbek

Bezirksversammlung

 

              Drucksachen-Nr. 19/1689

              22.02.2012


 

Mitteilung

des vorsitzenden Mitglieds der Bezirksversammlung

- öffentlich -


 


 

Beratungsfolge

am

TOP

Bezirksversammlung

23.02.2012

12.11

Regionalausschuss Alstertal

01.03.2012

5.9

Planungsausschuss

27.03.2012

5.2

 


!Titel!


Planungen für ein neues P+R-Haus in Poppenbüttel – weitere Alternativen schaffen

Beschluss der Bezirksversammlung vom 26.01.2012 (Drs.Nr.: 19/1372)


!Titel!


 


 


 

Sachverhalt

 


!Titel

Folgender Beschluss wurde gefasst:

 

Der zuständigen Fachbehörde wird empfohlen, im Zuge der Planungen für ein neues P+R-Haus in Poppenbüttel des weiteren zu prüfen, ob durch die Inanspruchnahme des bisher als brach liegende Grünfläche ungenutzten Flurstücks in Verlängerung des bestehenden P+R-Parkplatzes am Stormarnplatz in Richtung Saseler Damm – falls nicht ohnehin bereits Bestandteil der bisherigen Planungen – eine akzeptable Anzahl an zusätzlichen Parkplätzen erreicht werden kann, um die direkten Anwohner der Straße Langenstücken möglicherweise durch eine niedrigere Bauweise des geplanten P+R-Hauses zu entlasten.

 

Die Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation nimmt zu dem Beschluss wie folgt Stellung:

 

Im Zuge der Planungen für ein neues P+R-Haus in Poppenbüttel wird auch geprüft, ob das bisher ungenutzte Flurstück in Verlängerung des bestehenden P+R-Platzes am Stormarnplatz für zusätzliche Stellplätze genutzt werden kann.


 

Beschlussvorschlag

 


Die Bezirksversammmlung wird um Kenntnisnahme gebeten.


 


 

 

Anlage/n:

ohne Anlagen