Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 19/2354  

 
 
Betreff: Geschwindigkeitsmessungen im Rahmen der Aktion Schulwegsicherung
Beschluss der Bezirksversammlung vom 31.05.2012 (Drs.Nr.: 19/2127)
Status:öffentlichDrucksache-Art:Mitteilungsvorlage BV-Vorsitz
Federführend:Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Wandsbek
16.08.2012 
Sitzung der Bezirksversammlung Wandsbek ungeändert beschlossen   
Regionalausschuss Rahlstedt
29.08.2012 
Sitzung des Regionalausschusses Rahlstedt ungeändert beschlossen   
Ausschuss für Wirtschaft, Verkehr und Tourismus
23.08.2012 
Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft, Verkehr und Tourismus ungeändert beschlossen   

Sachverhalt

Freie und Hansestadt Hamburg

Bezirksamt Wandsbek

Bezirksversammlung

 

              Drucksachen-Nr. 19/2354

              25.07.2012


 

Mitteilung

des vorsitzenden Mitglieds der Bezirksversammlung

- öffentlich -


 


 

Beratungsfolge

am

TOP

Bezirksversammlung

16.08.2012

11.19

Ausschuss für Wirtschaft, Verkehr und Tourismus

23.08.2012

7.6

Regionalausschuss Rahlstedt

29.08.2012

5.11

 


!Titel!


Geschwindigkeitsmessungen im Rahmen der Aktion Schulwegsicherung

Beschluss der Bezirksversammlung vom 31.05.2012 (Drs.Nr.: 19/2127)


!Titel!


 


 


 

Sachverhalt

 


Folgender Beschluss wurde gefasst:

 

Die zuständige Fachbehörde wird gebeten, künftig die im Rahmen der Aktion Schulwegsicherung aufgezeichneten Daten der Geschwindigkeitsmessungen vor Schulen im Bezirk Wandsbek dem zuständigen Regionalausschuss statistisch ausgewertet vorzulegen.

Der Regionalausschuss möge über die Entscheidung der zuständigen Fachbehörde informiert werden.

 

Zu dem Beschluss nimmt  die Verkehrsdirektion der Polizei wie folgt Stellung:

 

Im Rahmen Schulwegsicherung werden im gesamten Stadtgebiet verschiedene polizeiliche Maßnahmen getroffen. Einen wichtigen Anteil haben dabei Geschwindigkeitskontrollen, die in unterschiedlichen Formen repressiv wie präventiv durchgeführt werden. Eine Form der präventiven Arbeit ist dabei die in der Beschlussvorlage beschriebene Methode unter Einbeziehung von Schulkindern, die gemeinsam mit Polizeibeamten mit Kraftfahrern verkehrserzieherische Gespräche führen. Über diese präventiven Maßnahmen werden keine bezüglich der Geschwindigkeitsüberschreitungen statistisch auswertbaren Daten gesammelt.

 

Dagegen werden auch zahlreiche repressive Geschwindigkeitskontrollen mit Radarfahrzeugen der Verkehrsstaffeln im Rahmen der Schulwegsicherung durchgeführt, die statistisch erfasst werden und geeignet sind, ein dem Tenor der Beschlussempfehlung entsprechendes Bild zu liefern.

 

Die Verkehrsdirektion der Polizei wird nach Abschluss der Schulwegsicherung der Geschäftsstelle der Bezirksversammlung Wandsbek im Monat September 2012 die statistische Auswertung dieser Kontrollen unaufgefordert übermitteln.

 

Es wird um Verständnis gebeten, dass eine regelmäßige Übermittlung dieser Daten nicht möglich ist.


 

Beschlussvorschlag

 


Die Bezirksversammlung wird um Kenntnisnahme gebeten.


 


 

 

Anlage/n:

ohne Anlagen