Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 19/2480  

 
 
Betreff: Aufstellung von Papierkörben/Müllbehältern und weiterer Sitzbänke am Wanderweg zwischen Bergstedter Kirchenstraße und Heiddiek
Beschluss der Bezirksversammlung vom 31.05.2012 (Drs.Nr.: 19/2215)
Status:öffentlichDrucksache-Art:Mitteilungsvorlage Bezirksamt
Federführend:Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Wandsbek
16.08.2012 
Sitzung der Bezirksversammlung Wandsbek ungeändert beschlossen   
Regionalausschuss Walddörfer
30.08.2012 
Sitzung des Regionalausschusses Walddörfer ungeändert beschlossen   

Sachverhalt

Freie und Hansestadt Hamburg

Bezirksamt Wandsbek

 

 

              Drucksachen-Nr. 19/2480

              16.08.2012


 

Mitteilung

des Bezirksamtes

- öffentlich -


 


 

Beratungsfolge

am

TOP

Bezirksversammlung

16.08.2012

11.54

Regionalausschuss Walddörfer

30.08.2012

6.16

 


!Titel!


Aufstellung von Papierkörben/Müllbehältern und weiterer Sitzbänke am Wanderweg zwischen Bergstedter Kirchenstraße und Heiddiek

Beschluss der Bezirksversammlung vom 31.05.2012 (Drs.Nr.: 19/2215)


!Titel!


 


 


 

Sachverhalt

 


Folgender Beschluss wurde gefasst:

 

Die Bezirksversammlung fordert das zuständige Fachamt auf, die Situation zu begutachten und ggf. in Abstimmung mit der Stadtreinigung einen Papierkorb/Müllbehälter aufzustellen. Weiterhin ist zu prüfen, ob entlang des Wanderweges weitere Sitzbänke und Papierkörbe/Müllbehälter aufgestellt werden können.

 

Zum Beschluss nimmt das Bezirksamt wie folgt Stellung:

Zurzeit werden die Umsetzungsmöglichkeiten zum Aufstellen weiterer Sitzbänke überprüft. Hierbei gilt zu berücksichtigen, in welchen Zuständigkeiten sich die genannten Flächen be-finden.

Papierkörbe/Müllbehälter werden von der Stadtreinigung Hamburg aufgestellt und verwaltet. Für jeden Ortsteil steht ein bestimmtes Kontingent an Behältern zur Verfügung. Für die Aufstellung von Papierkörben/Müllbehältern entlang des Wanderweges müssten dafür an anderer Stelle Behälter abgebaut und entsprechend umgesetzt werden.


 

Beschlussvorschlag

 


Die Bezirksversammlung wird um Kenntnisnahme gebeten.


 


 

 

Anlage/n:

ohne Anlagen