Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 19/2500  

 
 
Betreff: Die Wohnsiedlung Lentersweg im Fokus: Kleine Verbesserungen für mehr Lebensqualität vor Ort
Antrag der SPD-Fraktion
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Federführend:Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt   
Beratungsfolge:
Regionalausschuss Alstertal
30.08.2012 
Sitzung des Regionalausschusses Alstertal ungeändert beschlossen   

Sachverhalt
Anlage/n

Freie und Hansestadt Hamburg

Bezirksamt Wandsbek

Bezirksversammlung

 

              Drucksachen-Nr. 19/2500

              21.08.2012


 

Antrag

der SPD-Fraktion

- öffentlich -


Xavier Wasner, Birger Meyer, André Schneider, Hans-Joachim Klier, Gudrun Wendt und Fraktion


 

Beratungsfolge

am

TOP

Regionalausschuss Alstertal

30.08.2012

3.6

 


!Titel!


Die Wohnsiedlung Lentersweg im Fokus: Kleine Verbesserungen für mehr Lebensqualität vor Ort

Antrag der SPD-Fraktion


!Titel!


 


 


 

Sachverhalt/Fragen

 


Die Hummelsbüttler Wohnsiedlung am Lentersweg liegt an der Grenze zu Fuhlsbüttel und besteht aus ca. 1.000 Wohneinheiten mit etwa 3.500 Anwohnern. Die Probleme der Nahversorgung und der Anbindung an das öffentliche Busnetz konnten dort zur Zufriedenheit der Anwohner gelöst werden; ein neuer Lebensmitteldiscounter und die Buslinie 172 wurden erfolgreich und gut angenommen. Serviceleistung sowie optische Aufwertung ergänzen sich hier in hervorragender Weise und wirken sich überaus positiv auf die Lebensqualität in der Wohnsiedlung aus.

 

Dennoch gilt es, eben auch aufgrund der Größe dieser Siedlung, den örtlichen Entwicklungsprozess kommunalpolitisch zu begleiten und im Gespräch mit den Anwohnern zu bleiben, um sich den Anliegen und Problemen vor Ort annehmen zu können. Themen wie zum Beispiel die fehlenden Glas- und Papiercontainer beschäftigen natürlich immer wieder den Regionalausschuss. Es gibt aktuell jedoch noch einige, von Anwohnern angeregte, Maßnahmen mehr die geprüft und umgesetzt werden sollten.

 

Vor diesem Hintergrund möge der Regionalausschuss Alstertal als Beschlussempfehlung an die Bezirksversammlung beschließen:


 

Beschlussvorschlag

 


Das Bezirksamt und/bzw. die zuständige Fachbehörde,  


1.)   sorgen dafür, dass auf den öffentlichen Parkplätzen am Lentersweg und Gerkensplatz die weißen Parkbegrenzungen erneuert werden (siehe Bilder 1 und 2),


2.)   dass das vorhandene Verkehrszeichen Zeichen 283 StVO (absolutes Halteverbot) vor der Bushaltestelle Lentersweg bis an die Haltestelle um ca. 3 Meter vorgezogen wird (siehe Bilder 3 und 4),


3.)   ein Parkverbot mithilfe einer Fahrbahnmarkierung auf der gegenüberliegenden Straßenseite der Bushaltestelle am Lentersweg angeordnet und eingerichtet wird (siehe Bilder 6 und 7),

4.) die Richtzeichen 350 (Fußgängerüberweg) am Lentersweg Ecke Heisterkamp in einen ordnungsgemäßen Zustand versetzt werden (siehe Bild 9), wirken darauf hin, dass eine Haltestellenüberdachung und ein Abfallbehälter an der Bushaltestelle Heiserkamp installiert werden kann (siehe Bild 8).


 


 

 

Anlage/n:

Bilder