Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 19/2501  

 
 
Betreff: Sichere Querungsmöglichkeit für die Stadtbahnstraße
Antrag der SPD-Fraktion
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Federführend:Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt   
Beratungsfolge:
Regionalausschuss Alstertal
30.08.2012 
Sitzung des Regionalausschusses Alstertal ungeändert beschlossen   

Sachverhalt

Freie und Hansestadt Hamburg

Bezirksamt Wandsbek

Bezirksversammlung

 

              Drucksachen-Nr. 19/2501

              21.08.2012


 

Antrag

der SPD-Fraktion

- öffentlich -


André Schneider, Gudrun Wendt, Kerstin Steden-Vagt, Hans-Joachim Klier,
Xavier Wasner, Shahram Kholgh Amoz, Ingo Voigt, Björge Köhler, Birger Meyer


 

Beratungsfolge

am

TOP

Regionalausschuss Alstertal

30.08.2012

3.7

 


!Titel!


Sichere Querungsmöglichkeit für die Stadtbahnstraße

Antrag der SPD-Fraktion


!Titel!


 


 


 

Sachverhalt/Fragen

 


Im Verlauf der Stadtbahnstraße zwischen Frahmredder und Poppenbüttler Landstraße gibt es keine zusätzlichen sicheren Querungsmöglichkeiten für Fußgänger. Dabei nutzen viele Bewohner der Siedlungen in der Bauernvogtkoppel und deren Seitenstraßen die direkte fußläufige Wegeverbindung vom Stormarnplatz und Hennebergstraße in deren Einmündungsbereich zur Querung der Stadtbahnstraße. Im Bereich der Hausnummer 100 befinden sich zwei nebeneinanderliegende Gehwegüberfahrten die in den meisten Fällen für eine Überquerung der Stadtbahnstraße genutzt werden. Aufgrund der beidseitig in der Stadtbahnstraße vorhandenen Knickwälle müssen Fußgänger allerdings diagonal in Richtung Einmündungsbereich der Bauernvogtkoppel die Straße überqueren. Aufgrund der schlechten Sichtverhältnisse durch parkende Fahrzeuge und des längeren Weges eine gefährliche Situation.

 

Vor nicht allzu langer Zeit hat sich an Ort und Stelle ein Verkehrsunfall mit einem Fußgänger ereignet, der an den Folgen seiner Verletzung verstorben ist. Nicht erst seit diesem Unfall fordern immer mehr Anwohner aus diesem Bereich eine sichere Querung in Höhe der Bauernvogtkoppel.

 

Vor diesem Hintergrund möge der Regionalausschuss als Beschlussempfehlung an die Bezirksversammlung beschließen:


 

Beschlussvorschlag

 


Der zuständigen Fachbehörde wird empfohlen:

 

1.    Zu prüfen, ob ein Fußgängerüberweg etwa in Höhe der Hausnummer 100 in der Stadtbahnstraße realisiert werden kann.

 

Dem Regionalausschuss über das Ergebnis der Prüfung zu berichten.


 


 

 

Anlage/n:

ohne Anlagen