Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 19/3342  

 
 
Betreff: Zusätzliche Fahrradbügel am U-Bahnhof Meiendorfer Weg
Beschluss der Bezirksversammlung vom 25.10.2012 (Drs.Nr.: 19/2721)
Status:öffentlichDrucksache-Art:Mitteilungsvorlage Bezirksamt
Federführend:Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Wandsbek
21.02.2013 
Sitzung der Bezirksversammlung Wandsbek ungeändert beschlossen   
Regionalausschuss Walddörfer
21.03.2013 
Sitzung des Regionalausschusses Walddörfer ungeändert beschlossen   
Ausschuss für Wirtschaft, Verkehr und Tourismus
11.04.2013 
Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft, Verkehr und Tourismus ungeändert beschlossen   

Sachverhalt

Freie und Hansestadt Hamburg

Bezirksamt Wandsbek

 

 

              Drucksachen-Nr. 19/3342

              20.02.2013


 

Mitteilung

des Bezirksamtes

- öffentlich -


 


 

Beratungsfolge

am

TOP

Bezirksversammlung

21.02.2013

14.22

Regionalausschuss Walddörfer

21.03.2013

7.1

Ausschuss für Wirtschaft, Verkehr und Tourismus

11.04.2013

6.1

 


!Titel!


Zusätzliche Fahrradbügel am U-Bahnhof Meiendorfer Weg

Beschluss der Bezirksversammlung vom 25.10.2012 (Drs.Nr.: 19/2721)


!Titel!


 


 


 

Sachverhalt

 


Der Regionalausschuss Walddörfer überweist die Mitteilung in den WVT mit der Bitte zu prüfen, ob die Umsetzung dieser neuen Fahrradanlehnbügel kurzfristig und mit wenig Aufwand möglich ist.

 

 

Folgender Beschluss liegt vor:

Die Bezirksamtsleitung möge sich bei der P+R-Gesellschaft dafür einsetzen, vor und/oder im Parkhaus am U-Bahnhof Meiendorfer Weg mindestens 10 kostenlose Fahrradstellplätze an  Bügeln zu schaffen.

 

Das Fachamt Management des öffentlichen Raumes (MR) nimmt wie folgt Stellung:

 

Die Möglichkeit kostenlos zugängige Fahrradbügel bei P+R aufzustellen besteht nicht. Nach erfolgter Prüfung können jedoch an der U-Bahnstation Meiendorfer Weg, auf dem Vor-platz zwischen der Ausfahrt und dem Bahndamm, 9 Fahrradanlehnbügel (Abstellmöglichkeit für 18 Fahrräder) aufgestellt werden. Hierfür ist die Aufnahme in das Arbeitsprogramm erforderlich.


 

Beschlussvorschlag

 


Die Bezirksversammlung wird um Kenntnisnahme gebeten.


 


 

 

Anlage/n:

ohne Anlagen