Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 19/3549  

 
 
Betreff: Verbesserung der Busanbindung der Walddörfer
Antrag der CDU-Fraktion
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Federführend:Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt   
Beratungsfolge:
Regionalausschuss Walddörfer
18.04.2013 
Sitzung des Regionalausschusses Walddörfer ungeändert beschlossen   

Sachverhalt

Freie und Hansestadt Hamburg

Bezirksamt Wandsbek

Bezirksversammlung

 

              Drucksachen-Nr. 19/3549

              11.04.2013


 

Antrag

der CDU-Fraktion

- öffentlich -


 


 

Beratungsfolge

am

TOP

Regionalausschuss Walddörfer

18.04.2013

5.5

 


!Titel!


Verbesserung der Busanbindung der Walddörfer

Antrag der CDU-Fraktion


!Titel!


 


 


 

Sachverhalt/Fragen

 


Die Buslinie 174 ist schon länger und mehrfach dadurch aufgefallen, dass die Busse in den Morgenstunden häufig überfüllt sind und mehrere Haltestellen nicht angefahren werden. Mitunter fahren mehrere Busse hintereinander Haltestellen nicht mehr an, weil sie keine Fahrgäste mehr aufnehmen können. Dieses Problem entsteht vor allem dadurch, dass die Stadtteilschule Bergstedt die nördlichste Stadtteilschule ist und von vielen Stadtteilen der Walddörfer Schüler aufnimmt. Diese Schule ist nur mit der Linie 174 erreichbar. Zudem führt diese Buslinie noch an einigen anderen Schulen vorbei und ist die Hauptverbindung der nördlichen Walddörfer nach Volksdorf und zur U-Bahn, sofern Ohlstedt nicht leichter zu erreichen ist.

 

Die Buslinie 24 ist die einzige Buslinie in Hamburg, die keinen geringeren Takt als 10 Minuten und in der Regel einen 20-Minuten-Takt hat. In Ermangelung einer nördlichen Ost-West-Verbindung im Schienenverkehr ist sie jedoch die einzige Querverbindung von Rahlstedt über Volksdorf nach Poppenbüütel und Langenhorn. Gerade an Markttagen in Volksdorf und Sasel ist diese Buslinie stark frequentiert, auch am Wochenende. Auch unter der Woche ist die Nachfrage über den gesamten Tag hinweg eher hoch, aufgrund des langen Weges, den diese Buslinie zurücklegt, ist sie zudem sehr häufig verspätet, was bei einem 20-Minuten-Takt viel stärker ins Gewicht fällt als bei einem 10-Minuten-Takt.

 

Der Regionalausschuss möge beschließen:


 

Beschlussvorschlag

 


Die zuständige Behörde wird gebeten,

Dem Regionalausschuss vorzustellen, mit welchen Verstärkungsmitteln (Taktverkürzung) die Situation auf der Buslinie 174 in den Morgenstunden entschärft werden soll

Die Taktung der Buslinie 24 auf 10 Minuten in der Regel und 7 Minuten-Taktung im Berufsverkehr zu verkürzen


 


 

 

Anlage/n:

ohne Anlagen